Rathaus-Meldungen
29.01.2021

Pressemitteilung: Flächen sparen – qualitätsvolle Wohnbauentwicklung ermöglichen

Stadtrat beschließt eigene Abstandsflächensatzung für die Stadt Lauf


Um den Spagat zwischen der Reduzierung des Flächenverbrauchs und einer qualitätsvollen Wohnbauentwicklung im gesamten Stadtgebiet zu schaffen, hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 28. Januar eine eigene Abstandsflächensatzung für die Stadt Lauf beschlossen und damit die Möglichkeit zur Modifizierung der Novelle der Bayerischen Bauordnung genutzt.

Die Novelle der Bayerischen Bauordnung, die Ende des vergangenen Jahres auf den Weg gebracht wurde, sieht unter anderem ein Abstandsflächenrecht mit einer Verkürzung der Abstandsflächentiefen von 1,0 H (= Wandhöhe des jeweiligen Bauwerks) auf 0,4 H, in Gewerbe- und Industriegebieten von 0,25 H auf 0,2 H – mindestens jedoch drei Meter – vor.

Dies würde zu einer starken Verdichtung führen. Die Abstandsflächen würden sich im gesamten Stadtgebiet mehr als halbieren, wodurch klimatisch wichtige innerstädtische Grün- und Freiflächen, die für ausreichenden Belichtung, Belüftung und Besonnung der Gebäude und damit auch für einen nachbarlichen Wohnfrieden sorgen, verloren gingen.

In der Abstandsflächensatzung der Stadt Lauf ist deshalb festgelegt, dass als Abstandsfläche nicht 0,4 H, sondern 0,7 H eingehalten werden muss. Das Schmalseitenprivileg, das eine Halbierung der Abstandstiefen vor zwei schmalen Gebäudewänden von nicht mehr als 16 Meter Länge erlaubt, soll erhalten bleiben.

Die Satzung dient sowohl dem Klimaschutzziel eines reduzierten Bauflächenverbrauchs als auch dem Erhalt der Laufer Baustruktur. Bei Gewerbe-, Kern- und urbanen Gebieten findet sie allerdings keine Anwendung.

Um eine Kontinuität im örtlich wirksamen Abstandsflächenrecht zu gewährleisten, tritt die Abstandsflächensatzung der Stadt Lauf gleichzeitig mit der Novelle der Bayerischen Bauordnung zum 1. Februar 2021 in Kraft. Mit dieser Regelung, so sei man sich sicher, komme man sowohl den Anforderungen an eine gute Wohnqualität als auch dem Willen zu einer moderaten Nachverdichtung nach, wie Bürgermeister Thomas Lang zusammenfasst.

Bei Fragen zum Thema steht man Ihnen im Fachgebiet Stadtplanung unter Tel.: 09123 /184 254 sowie per E-Mail an Opens window for sending emailstadtplanung(at)lauf.de gerne zur Verfügung.




< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz