Rathaus-Meldungen
30.09.2020

Lauf und Tirschenreuth feiern 2021 zehn Jahre Städtepartnerschaft

Laufer Partnerschaftskommission zu Gast bei den Freunden in der Oberpfalz


Treffen in der Partnerstadt: Der Bürgermeisterstellvertreter Peter Gold, Marco Gleiß, Georg Schweikert, Norbert Maschler, Eva Kneißl, Bürgermeister Franz Stahl und ein Mitarbeiter der Tirschenreuther Stadtverwaltung (von links nach rechts). (Foto: Nico Wiesend, Stadt Tirschenreuth)

Treffen in der Partnerstadt: Der Bürgermeisterstellvertreter Peter Gold, Marco Gleiß, Georg Schweikert, Norbert Maschler, Eva Kneißl, Bürgermeister Franz Stahl und ein Mitarbeiter der Tirschenreuther Stadtverwaltung (von links nach rechts). (Foto: Nico Wiesend, Stadt Tirschenreuth)

2021 feiern Lauf und Tirschenreuth das zehnjährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Das runde Jubiläum war auch Thema eines Besuchs der Laufer Partnerschaftskommission bei den Freunden in der Oberpfalz.

Eva Kneißl, Marco Gleiß, Norbert Maschler und Georg Schweikert, die gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Lang die seit Mai dieses Jahres neu zusammengesetzte Partnerschaftskommission bilden, waren nach Tirschenreuth gefahren, um mit Bürgermeister Franz Stahl über geplante Projekte zu sprechen und zu erörtern, wie man die Partnerschaft noch ausbauen könne.

Bürgerfahrten in die Partnerstadt


Bürgerfahrten wie der von Georg Schweikert und Norbert Maschler initiierte und organisierte Ausflug zum Bürgerfest nach Tirschenreuth im Jahr 2018 sollen, so der Wunsch, einen festen Platz im Jahreskalender beider Städte bekommen. Und mit dem Altstadt- und dem Kunigundenfest, der Hämmernkirchweih mit „Rußigen Aidt“ in Lauf und dem „Oberpfälzer Jedermann“, der Passion, dem „cooltour-Sommer“ und den Gartentagen in Tirschenreuth habe man einiges zu bieten.

Auch die örtlichen Vereine, Verbände und Organisationen wolle man – ebenso wie die heimische Wirtschaft, Handwerk und Gewerbe stärker in die Partnerschaft einbinden, desgleichen die örtlichen Schulen und Kultureinrichtungen. Besonderen Anklang fand die Idee des Tirschenreuther Bürgermeisters, jedes Jahr in der Partnerstadt einen „Fingerabdruck“ in Form eines (Kunst-)Objekts oder eines Dokuments zu hinterlassen. Angedacht ist zudem ein Austausch der örtlichen Energieversorger zu nachhaltigen Energieprojekten.

Jubiläumsfeiern im Herbst

Für Ende September / Anfang Oktober 2021 ist dann ein Partnerschaftstag geplant, in den die Festveranstaltungen zum Jubiläum, die in beiden Städten stattfinden sollen, mit eingebunden werden.  

In diesem Zusammenhang kam Bürgermeister Franz Stahl auf die Gartenschau, die 2013 in Tirschenreuth stattgefunden hatte, zu sprechen. Auch sieben Jahre später wirke die Veranstaltung noch positiv nach, was nicht nur das gestiegene Interesse der Touristen an der Stadt und dem Umland zeige, sondern sich auch bei den Zahlen der Zugezogenen und den Investitionen vor Ort niederschlage.

Die in Lauf bereits im Stadtrat beschlossene Bewerbung für eine der kommenden Landesgartenschauen (2028 bis 2030) solle seiner Meinung nach zielstrebig angegangen werden, Unterstützung aus Tirschenreuth sei den Laufer sicher. Und nach der Tirschenreuther „Gartenschau am Teich“, sei eine Laufer „Gartenschau am Fluss“ möglicherweise eine gute Idee.

Rundgang durch die Innenstadt

Den Gesprächen im Rathaus schloss sich ein ausgedehnter Stadtrundgang an, bei dem die Gäste aus Lauf unter anderem die Baustelle für das „Rathaus II“ mit Verwaltungsräumen und Info-Punkt sowie die historische Fronfeste, die nach zweijährigem Umbau im März dieses Jahres als neuer Studienstandort der OTH Regensburg und der Hochschule für angewandte Wissenschaft (HAW) Landshut eingeweiht wurde, besichtigten.

Bei den Arbeiten in dem Gebäude, das seinerzeit die örtliche Polizeidienststelle beherbergte, wurden außerdem historische Kellergewölbe freigelegt, die inzwischen aufwändig restauriert und für kulturelle Veranstaltungen und als Trauzimmer genutzt werden.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz