Rathaus-Meldungen
15.11.2019

Spatenstich für die neue Freizeit- und Jugendanlage am Kehr

85 000 Euro-Projekt im Stadtteil Lauf links


Gemeinsam mit dem Projektleiter Dieter Wölfel (3. von rechts), Planerin Franziska Zeller (2. von rechts), Bauleiter Markus Elsasser (6. von rechts) sowie der Jugendratsvorsitzenden Julia Hacker (5. von rechts), der Jugendbeauftragten Christine Platt (7. von rechts) und Mitgliedern des Stadtrats setzten Bürgermeister Benedikt Bisping (4. von links) und sein Stellvertreter Norbert Maschler (3. von links) den ersten Spatenstich. (Foto: Hiller)

52 Spiel-, Sport- und Bolzplätze gibt es in der Pegnitzstadt; auf vielfach geäußerten Wunsch der Bürgerinnen und Bürger kommt nun ein weiteres Angebot dazu. So setzten kürzlich Bürgermeister Benedikt Bisping und sein Stellvertreter Norbert Maschler gemeinsam mit dem Projektleiter Dieter Wölfel, Planerin Franziska Zeller und dem Bauleiter Markus Elsasser den symbolischen Spatenstich für die neue Freizeit- und Jugendanlage im Stadtteil Lauf links.

Und auch die Jugendbeauftragte Christine Platt, die Jugendratsvorsitzende Julia Hacker, Mitglieder des Stadtrats und Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren auf das Gelände an der Kehrstraße gekommen, auf dem ein sportlicher Treffpunkt für Menschen aller Generationen entstehen soll.

Teilsanierung des Kinderspielplatzes

Gebaut wird die Freizeitanlage, die in enger Zusammenarbeit mit Monika Lorenz aus dem Fachgebiet Stadtplanung konzipiert wurde, direkt neben dem Kinderspielplatz, der teilweise saniert und mit einer Vogelnestschaukel und einer neuen Spielgerätekombination mit Spielturm, Rutschen und Kletterwand ausgestattet wird.

Nun sollen auf dem rund 2000 Quadratmeter umfassenden Areal noch ein Soccer-Court und ein Streetballplatz mit Basketballkorb angelegt werden. Dazu kommen Tischtennisplatten, verschiedene behindertengerechte Spielelemente sowie eine Calisthenicsanlage, die zahlreiche Möglichkeiten für Fitnessübungen und ein effektives Ganzkörper-Krafttraining bietet. Um auch dem Naturschutz Rechnung zu tragen, wird das Ganze durch mehrere Grünflächen und eine Vogelschutzhecke aus heimischen Gehölzen komplettiert.

Investitionsschwerpunkt im Stadtteil Lauf links

Neben der Sanierung der Bertleinschule und des Laufer Jugendzentrums sei der Bau der Freizeit- und Jugendanlage ein weiterer Investitionsschwerpunkt im Stadtteil Lauf links, wie Bürgermeister Benedikt Bisping ausführte; schließlich habe hier in den vergangenen Jahren die größte Verdichtung stattgefunden.

Nachdem sich die Anlage, wie ursprünglich geplant, auf den Pegnitzwiesen nicht realisieren ließ, habe man in der Kehrstraße einen perfekten Standort gefunden, der nicht nur Kindern und Jugendlichen, sondern auch Senioren und Menschen mit Handicap „viel Raum für Spiel, Sport und Begegnung“ biete.

Rund 285 000 Euro wird die Baumaßnahme, die im Frühjahr 2020 fertiggestellt sein soll, kosten; einen Großteil davon übernehmen allerdings der Bund und der Freistaat Bayern, die das Projekt im Rahmen des Investitionspakts „Soziale Integration im Quartier“ zu 90% fördern.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz