Rathaus-Meldungen
16.08.2019

„Sie sind ein gutes Vorbild für andere“

Ehrenurkunden der Stadt Lauf und des Freistaates für Monika Seitz


Die Jubilarin (2. von rechts) im Kreise ihrer Gratulanten: Ruth Reichel, Bürgermeister Benedikt Bisping und Annette Nürnberger.(Foto: Hiller)

Die Jubilarin (2. von rechts) im Kreise ihrer Gratulanten: Ruth Reichel, Bürgermeister Benedikt Bisping und Annette Nürnberger.(Foto: Hiller)

Wer sich über Nutzungs- und Bebauungsmöglichkeiten seines Grundstücks informieren, Bauanträge einreichen oder sich zu einem Bauvorhaben beraten lassen möchte, ist bei Monika Seitz an der richtigen Adresse. Seit fast vierzehn Jahren ist sie im städtischen Bauamt beschäftigt; in den Dienst der Stadt Lauf trat sie aber bereits elf Jahre zuvor.

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierten ihr nun Bürgermeister Benedikt Bisping, Bauamtsleiterin Annette Nürnberger und die Personalratsvorsitzende Ruth Reichel bei einem kleinen Empfang und würdigten ihr Engagement und ihre Leistungsbereitschaft.

25 Jahre in Diensten der Stadt Lauf

Nach ihrer Ausbildung an der Nürnberger Benedict School of Languages / Atlas-Berufsfachschule für Fremdsprachenberufe war die Jubilarin, die sowohl englisch als auch französisch und spanisch spricht, als Sachbearbeiterin für Export bei der Bayernland und als Sekretärin und Sachbearbeiterin Export bei der Triumph-Adler AG in Nürnberg tätig, bevor sie im Juli 1994 zur Stadt Lauf wechselte.

Zunächst im Vorzimmer des Bürgermeisters für den Sitzungsdienst, die Bürgerversammlungen und andere Bereiche zuständig, verstärkt sie seit Anfang 2006 das Team des städtischen Bauamts. Und dort habe sie von Beginn an durch ihre Kompetenz, ihre Loyalität und Teamfähigkeit überzeugt, so Annette Nürnberger. Besonders lobte sie Monika Seitz‘ lösungsorientierten Arbeitsstil, ihr hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und ihre Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung.

Stets offen für Neues

„Sie sind stets offen für Neues und blicken auch über den Tellerrand hinaus“, bekräftigte Bürgermeister Benedikt Bisping, der Monika Seitz die Ehrenurkunden der Stadt Lauf und des Freistaates Bayern überreichte. Dass sie sich mit der Stadt Lauf identifiziere, beweise die Jubilarin auch in ihrer Freizeit. So habe sie den Aufbau des Ökozentrums Kunigundenberg unterstützt und begleitet und sei gemeinsam mit ihrem Mann für ihr Engagement für die ökologische Stadtentwicklung mit dem Laufer Umweltschutzpreis ausgezeichnet worden. Mit ihrer Einsatzfreude sei sie ein gutes Vorbild für andere, so der Bürgermeister.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz