Rathaus-Meldungen
29.07.2019

Kommunale Dankurkunde für Adolf Pohl

Innenminister Joachim Herrmann würdigt ehrenamtliches Engagement


Herzliche Glückwünsche für Adolf Pohl (2. von rechts), Ullrike Knoch (Mitte) und Hartwig Kohl (3. von links) gab es nicht nur von Innenminister Joachim Herrmann (4. von links), sondern auch von Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Klaus Hacker (Röthenbach), seinem Laufer Amtskollegen Bürgermeister Benedikt Bisping und dem Zweiten Bürgermeister von Reichenschwand, Manfred Schmidt (von rechts nach links), die sie begleiteten. (Foto: Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration)

Herzliche Glückwünsche für Adolf Pohl (2. von rechts), Ullrike Knoch (Mitte) und Hartwig Kohl (3. von links) gab es nicht nur von Innenminister Joachim Herrmann (4. von links), sondern auch von Landrat Armin Kroder, Bürgermeister Klaus Hacker (Röthenbach), seinem Laufer Amtskollegen Bürgermeister Benedikt Bisping und dem Zweiten Bürgermeister von Reichenschwand, Manfred Schmidt (von rechts nach links), die sie begleiteten. (Foto: Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration)

Seit fast zwei Jahrzehnten engagiert sich Adolf Pohl in der Kommunalpolitik – eine Tatsache, für die das Mitglied des Laufer Stadtrats Ende Juli bei einem Empfang im Landratsamt Erlangen-Höchstadt von Innenminister Joachim Herrmann mit der Kommunalen Dankurkunde geehrt wurde.

Der 69-Jährige, so die Begründung, habe sich nicht nur durch seine Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger verdient gemacht, sondern auch durch seinen ehrenamtlichen Einsatz für kulturelle und soziale Belange. So gestalte er das städtische Leben nicht nur als langjähriges Mitglied des Verwaltungsausschusses, des Rechnungsprüfungsausschuss und des Kinder- und Jugendausschuss mit, sondern sei unter anderem auch als Schatzmeister im Förderverein des Krankenhauses Lauf, zweiter Vorsitzender des Vereins Altstadtfreunde, Kuratoriumsmitglied der Eckert’schen Kindergartenstiftung und erster Vorsitzender des Musikfördervereins Lauf aktiv.

Bürgermeister Benedikt Bisping, der Adolf Pohl zu der Ehrung begleitet hatte, gratulierte ihm recht herzlich und würdigte ihn als sehr aktiven Kommunalpolitiker und Bürger der Stadt Lauf, der durch seinen großen Einsatz viel für die Bevölkerung und die örtlichen Vereine erreicht habe. „Wir sind Dir für Dein Engagement sehr dankbar!“

Auszeichnungen für Ullrike Knoch und Hartwig Kohl

Und noch zwei weitere Politiker aus dem Landkreis durften sich über eine Auszeichnung freuen. Hartwig Kohl, der seit 23 Jahren Mitglied des Gemeinderats Reichenschwand ist und sich auch im Rahmen seiner Vereinsarbeit für die örtliche Gemeinschaft stark macht, erhielt ebenfalls die Kommunale Dankurkunde; Ullrike Knoch aus Röthenbach durfte die Kommunale Verdienstmedaille in Silber entgegennehmen. Sie ist seit nunmehr 41 Jahren im Stadtrat, war 15 Jahre lang Fraktionsvorsitzende und habe, so steht es in der Laudatio, „eine Reihe von wehweisenden Projekten angestoßen und auf den Weg gebracht.“



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz