Rathaus-Meldungen
22.07.2019

„Jedem Kind seine Stimme“

Bertleinkindertagesstätte erhält das Caruso-Zertifikat


Gemeinsam feierten die Kinder und das Erzieherinnenteam die Auszeichnung (Foto: Bertleinkindertagesstätte)

Gemeinsam feierten die Kinder und das Erzieherinnenteam die Auszeichnung (Foto: Bertleinkindertagesstätte)

Singen verbindet, Singen stärkt Körper und Geist, trainiert das Gehirn und fördert die Sprachentwicklung – das weiß man in der Bertleinkindertagesstätte, in der man sich schon seit vielen Jahren erfolgreich für die musikalische Frühförderung engagiert. So wurde die städtische Einrichtung seit 2009 nicht nur mehrfach mit dem so genannten "Felix“- Gütesiegel des Deutschen Chorverbands gewürdigt, sondern erhielt nun auch das Zertifikat der Nachfolgeinitiative „Die Carusos! Jedem Kind seine Stimme“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Singen im Kinderalltag fest zu etablieren.

Zu den Kriterien, die erfüllt werden müssen, um die Auszeichnung zu erhalten, zählen unter anderem das tägliche gemeinsame Singen, das Singen in kindgerechter Tonhöhe, eine vielfältige und altersgemäße Liedauswahl sowie das Singen als ganzheitlicher Vorgang mit Bewegung und Instrumentalbegleitung.

„Singen hat einen ganz besonderen Stellenwert“

„Musik gehört bei uns zum Tagesablauf und vor allem das Singen hat einen ganz besonderen Stellenwert“, betont die stellvertretende Einrichtungsleiterin Marion Seitz, die für das breitgefächerte musikpädagogische Angebot in der Bertleinkindertagesstätte verantwortlich zeichnet.
Neben dem innovativen musikpädagogischen Unterrichtsprogramm „Musimo“ nach Karin Schuh, mit dem die Vier- bis Fünfjährigen auf musikalische Entdeckungsreise gehen können, gibt es in der Einrichtung den sogenannten Mittwoch-Singkreis, zu dem sich regelmäßig alle Kinder treffen – und oft sind ihre Eltern als begeisterte Zuhörer mit dabei.

Stimmbildung ist beim „Felix-Chor“ angesagt, der einmal pro Woche zusammenkommt und Lieder einstudiert, die bei verschiedenen Anlässen wie beispielsweise dem Weihnachtsmarkt auch einem größeren Publikum präsentiert werden. Darüber hinaus stehen den Mädchen und Jungen Orff Instrumente, Trommeln und Djemben zur Verfügung, mit denen sie ihren Gesang begleiten und ihr Rhythmusgefühl verbessern können.

Freude am Musizieren steht im Vordergrund

Davon, dass dabei stets die Freude am Musizieren im Vordergrund steht, konnte sich nicht nur Katharina Königer, die die Zertifizierung als Beauftragte des Deutschen Chorverbandes begleitet hatte, sondern auch Stefanie Schwemmer, pädagogische Leitung des Fachbereichs Kinder, Bildung und Soziales, bei der feierlichen Übergabe der Auszeichnung überzeugen.

Beide zeigten sich beeindruckt von dem musikalischen Programm, das die Kinder mit viel Spaß und guter Laune präsentierten, und gratulierten den Erzieherinnen zu dem Caruso-Zertifikat, mit dem ihr Engagement und das Herzblut, das sie in ihre pädagogische Arbeit steckten, zu Recht gewürdigt worden sei. Ein herzliches Dankeschön ging auch an den Elternbeitrat, der die für die Zertifizierung anfallende Gebühr von 150 Euro übernommen hatte.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz