Rathaus-Meldungen
14.06.2019

Stadt Lauf sucht Feldgeschworene

"Siebener" unterstützen die Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung


Mehr als  20.000 Feldgeschworene sind derzeit in Bayern tätig. Und auch in Lauf wird diese Jahrhunderte alte Tradition gepflegt. Insgesamt 24 Feldgeschworene unterstützen hier die Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

Auf Lebenszeit von der Versammlung der Feldgeschworenen gewählt, wirken sie bei der Kennzeichnung von Grundstücksgrenzen mit und werden auch bei den amtlichen Vermessungen hinzugezogen. Sie achten auf die Erhaltung der Grenzzeichen, überwachen deren Zustand, setzen sie höher oder tiefer und wechseln beschädigte Demarkationen aus. Zudem sind sie bei Flurneuordnungsverfahren und Dorferneuerungsmaßnahmen im Einsatz.

Möchten auch Sie sich in einem der ältesten kommunalen Ehrenämter engagieren?

Dann können Sie im Fachbereich Liegenschaftsverwaltung unter Tel.: 09123-184161 mehr über die vielseitigen Aufgabenbereiche eines Feldgeschworenen – im Volksmund auch "Siebener" genannt – erfahren.

Die Feldgeschworenen erhalten für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz