Rathaus-Meldungen
23.05.2019

Bushaltestelle am Unteren Marktplatz wird barrierefrei

Baustellenbesichtigung


Die Behindertenbeauftragten des Landkreises und der Stadt Lauf informierten sich über den barrierefreien Umbau der Haltestelle am Unteren Markplatz (Foto: Müller)

Die Behindertenbeauftragten des Landkreises und der Stadt Lauf informierten sich über den barrierefreien Umbau der Haltestelle am Unteren Markplatz (Foto: Müller)

Die Bushaltestelle am Unteren Marktplatz wird fahrgastfreundlicher gestaltet. Bereits im vergangenen Jahr hatte der Stadtrat einen einstimmigen Beschluss zum barrierefreien Umbau gefasst und im Haushalt die erforderlichen Mittel bereitgestellt, um entsprechende Vorgaben der im VGN festgelegten Standards zur Barrierefreiheit zu erfüllen.

„Der Einstieg in die Busse wird künftig durch ein 16 Zentimeter hohes Bord erleichtert werden“, erklärte der stellvertretende Bauamtsleiter Bernhard Hammerlindl beim Ortstermin mit Bürgermeister Benedikt Bisping, der Behindertenbeauftragten des Landkreises, Angelika Feisthammel und dem Behindertenbeauftragten der Stadt Lauf, Roman Birle.

sicheres Navigieren im öffentlichen Raum

Zur besseren Orientierung für Sehbehinderte werden Gehwegplatten mit einer gerippten Struktur als sogenannte taktile Bodenindikatoren verlegt. Die beiden vorhandenen Fahrgastunterstände werden neu angeordnet, sodass sie auch Rollstuhlfahrern ausreichend Platz bieten. Außerdem werden die Pflasterfugen im Fahrbahnbereich vor der Bushaltestelle saniert.

„Wir arbeiten stetig daran, die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum zu verbessern. Auch deshalb haben wir die Haltestelle auf dem Unteren Marktplatz mit einer Dynamischen Fahrgastinformation ausgestattet. Diese elektronische Tafel verfügt unter anderem über eine Text-to-speech-Funktion, die Blinden und Sehbehinderten auf Knopfdruck die Abfahrtszeiten ansagt“, so Bürgermeister Benedikt Bisping.

„Ich freue mich, dass Rollstuhlfahrer, Gehbehinderte oder auch Eltern mit Kinderwagen den Bus hier zukünftig problemlos nutzen können", sagte Angelika Feisthammel und fügte hinzu: "Der Umbau ist eine weitere wichtige Maßnahme zur Verbesserung der Barrierefreiheit in Lauf."

Die Bauarbeiten liegen im Zeitplan und sollen bis Mitte Juni abgeschlossen sein.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz