Rathaus-Meldungen
18.02.2019

„Eine der besten im Team“

Elsa Schmidt verabschiedete sich in den Ruhestand


Elsa Schmidt (Mitte) im Kreise der Gratulanten: Bürgermeister Benedikt Bisping, René Stubenrauch, Frank Körbel und Rainer Kurzendörfer. (Foto: Hiller)

Elsa Schmidt (Mitte) im Kreise der Gratulanten: Bürgermeister Benedikt Bisping, René Stubenrauch, Frank Körbel und Rainer Kurzendörfer. (Foto: Hiller)

Nach mehr als sieben Jahren, in denen sie in der Kunigundenschule für Sauberkeit und Ordnung sorgte, verabschiedete sich Elsa Schmidt Anfang des Jahres in den Ruhestand.

Bei einem kleinen Empfang im Rathaus feierte sie mit Bürgermeister Benedikt Bisping, dem stellvertretenden Fachbereichsleiter für Liegenschaftsverwaltung, Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung, Rainer Kurzendörfer, Schulhausmeister René Stubenrauch und dem Personalrat Frank Körbel ihren Ausstand. Und dort gab es viel Lob für die gebürtige Kasachin mit deutschen Wurzeln, die seit 20 Jahren in Franken lebt.

Seit 2006 im öffentlichen Dienst

Die gelernte Näherin sei vielfältig aufgestellt, wie der Bürgermeister ausführte. Zunächst als Schweißerin in einem Hersbrucker Unternehmen und Keramikhelferin bei einer Firma in Henfenfeld angestellt, wechselte sie nach drei Jahren in die Altenpflege und später in den öffentlichen Dienst. Vier Jahre lang verdiente sie ihr Geld als Reinigungskraft bei der Gemeinde Reichenschwand, seit März 2011 gehörte sie zum Putzteam der Laufer Kunigundenschule.

Und dort habe Elsa Schmidt viel Einsatzfreude gezeigt und sich durch ihre Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft ausgezeichnet, so René Stubenrauch: „Sie war eine sehr ruhige, höfliche und fleißige Mitarbeiterin – eine der besten im Team – und wird uns allen fehlen.“

Auch die weiteren Gratulanten würdigten die Leistung der Pensionärin: Elsa Schmidt habe sich voll und ganz mit ihrer Tätigkeit identifiziert, viel Flexibilität und Verantwortungsgefühl bewiesen und während der Umbauphase in der Kunigundenschule auch die eine oder andere Zusatzaufgabe übernommen. Sie sei beim Lehrerkollegium, Schülern und Eltern gleichermaßen geschätzt gewesen und man wünsche ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute, viel Glück und Gesundheit.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz