Rathaus-Meldungen
03.01.2019

„Bildung und Kultur machen eine Zivilgesellschaft stark“

Christa Holz-Grohe verabschiedete sich in den Ruhestand


Gute Wünsche für Christa Holz-Grohe gab es von Bürgermeister Benedikt Bisping, Christoph Grassl und Carsten Pillich

Gute Wünsche für Christa Holz-Grohe gab es von Bürgermeister Benedikt Bisping, Christoph Grassl und Carsten Pillich (von links nach rechts) Foto: Müller

Mehr als 17 Jahre in Diensten der Stadt Lauf war Christa Holz-Grohe, die Ende des Jahres bei einem kleinen Empfang im Rathaus von Bürgermeister Benedikt Bisping, Musikschulleiter Christoph Grassl und dem stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Carsten Pillich in den Ruhestand verabschiedet wurde.

„Bildung und Kultur machen eine Zivilgesellschaft stark, weshalb jedes Kind die Chance erhalten sollte, musikalisch zu experimentieren und zu gestalten“, ist die Meinung der staatlich geprüften Musikschullehrerin, die schon im Alter von fünf Jahren ihre Liebe zum Klavierspiel entdeckte und für die ihr Beruf gleichzeitig auch Berufung ist. Und das sei zu spüren, so der Bürgermeister: „Sie verfügen nicht nur über eine hervorragende Ausbildung, sondern überzeugen auch durch Ihr pädagogisches Geschick und verstehen es, Ihren Schülerinnen und Schülern die Freude an der Musik zu vermitteln – ein großes Geschenk, denn musikalische Bildung kommt der gesamten Entwicklung eines Kindes zugute.“

„Meine Schüler sind mir ans Herz gewachsen“

„Meine Schüler sind mir ans Herz gewachsen“, bestätigte Christa Holz-Grohe. Das Unterrichten habe ihr viel Spaß gemacht – umso mehr, da man hierfür in dem neuen Musikschulgebäude in der Kunigundenstraße hervorragende Bedingungen geschaffen habe: „Hier ist es luftig, hell und einladend – das ist kaum zu toppen!“

Während sie selbst ihrem Ruhestand gelassen entgegensieht – „alles hat seine Zeit im Leben“ – lasse man sie im Kollegenkreis nur ungern gehen, wie Christoph Grassl betonte. „Wir haben sehr gut zusammengearbeitet und viele tolle Veranstaltungen auf die Beine gestellt. Besonders mit der Klaviermatinée, die sie an der städtischen Sing- und Musikschule etabliert habe, habe Christa Holz-Grohe für ein außerordentliches kulturelles Highlight gesorgt.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz