Rathaus-Meldungen
14.04.2021

Bekanntmachung: Öffentliche Auslegung des Entwurfs zum Bebauungsplan Nr. 111 „Sondergebiet Kunigundenberg“

Entwurf der 9. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren gemäß § 3 Abs. 2 BauGB


Der Stadtrat der Stadt Lauf a.d.Pegnitz hat in seiner Sitzung vom 25.03.2021 den Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 111 „Sondergebiet Kunigundenberg“ und den Entwurf der 9. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren beschlussmäßig gebilligt und gleichzeitig beschlossen, die öffentliche Auslegung durchzuführen.

Der Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 111 „Sondergebiet Kunigundenberg“ in der Fassung vom 25.03.2021, bestehend aus dem Planteil mit Begründung und Umweltbericht, und der Entwurf zur 9. Änderung des Flächennutzungsplanes im Parallelverfahren, bestehend aus dem Planteil mit Begründung und Umweltbericht, werden gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich ausgelegt.

An umweltrelevanten Informationen liegen im Entwurf zum Bebauungsplan und zum Flächennutzungsplan die Umweltberichte mit Beschreibung und Bewertung der wesentlichen Auswirkungen auf folgende Schutzgüter vor:

  • Fläche,
  • Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt,
  • Boden,
  • Wasser,
  • Luft und Klima,
  • Landschaft,
  • Kultur- und sonstige Sachgüter,
  • Mensch und seine Gesundheit, Bevölkerung.

Außerdem liegt die gutachterliche Untersuchung zum Thema Immissionen vor. Weiterhin liegen folgende umweltbezogene Stellungnahmen vor:

  • Regierung von Mittelfranken zur Kompensation,
  • Landratsamt Nürnberger Land zu Altlasten und Einfriedungen,
  • Wasserwirtschaftsamt Nürnberg zu Altlasten und Wasserversorgung,
  • Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Roth zur Bienenhaltung,
  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege zu Baudenkmal Kunigundenkapelle (Fernwirkung, Bebauung, Dacheindeckung, Solaranlagen, Stützmauern),
  • Bund Naturschutz zu Parkflächen, Erdkröte/Grasfrosch, Nisthilfen, Bienenstation und extensiven Flächen,
  • Kreisheimatpflege zu Baudenkmal Kunigundenkapelle (Fernwirkung, Bebauung, Baumbestand),
  • Bayerischer Heimatpflegeverein zu Baudenkmal Kunigundenkapelle (Fernwirkung, Bebauung).

Die Darlegungsunterlagen können im Rathaus Lauf, Urlasstr. 22, 2. OG, an der Anschlagtafel im Flur des Stadtbauamtes, neben dem Eingang zum Zimmer Nr. 208, während der Dienststunden (Montag bis Mittwoch von 8.00 bis 12.30 Uhr, Montag und Dienstag 14.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr) und im Internet unter Opens external link in new windowwww.lauf.de/auslegung  eingesehen werden.

Die öffentliche Auslegung beginnt am 23.04.2021 und endet am 25.05.2021.

Auf Grund der aktuellen Situation ist derzeit die Eingangstür ins Rathaus verschlossen. Bitte melden sie sich unter der Telefonnummer 09123/184 151. Wir werden Ihnen im Rahmen unserer Öffnungszeiten umgehend Zugang gewähren.
Nach telefonischer Anmeldung steht zur Äußerung und Erörterung eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter zur Verfügung. Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch zur Äußerung und Erörterung zur Verfügung.

Die Besucherinnen und Besucher, die von dem jeweiligen Sachbearbeiter am Rathauseingang abgeholt werden, sind gebeten einen Mund- und Nasenschutz zu tragen, sich beim Eintreten die Hände zu desinfizieren und einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass Äußerungen zur Planung auch schriftlich oder zur Niederschrift erfolgen können. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben.

Datenschutz:
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e (DSGVO) i. V. mit § 3 BauGB und dem BayDSG. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Datenschutzrechtliche Informationspflichten im Bauleitplanverfahren“ das ebenfalls öffentlich ausliegt.

Änderung Flächennutzungsplan:

Hinweis bzgl. des Verbandsklagerechts von Umweltverbänden: Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 UmwRG (Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes) ist in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3 S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können (§ 3 Abs. 3 BauGB).

Grenze des räumlichen Geltungsbereichs (ohne Maßstab):



Lauf a.d.Pegnitz, 14.04.2021
Stadt Lauf a.d.Pegnitz

Thomas Lang
Erster Bürgermeister



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz