Pressemitteilungen
01.02.2019

Großzügige Spende für den Laufer Kinderfonds

SchönMacherei unterstützt Initiative für Kinder aus einkommensschwachen Familien


Spendenübergabe in der SchönMacherei: Traudl von Miller-Kreutzer, Anja Blank, Bürgermeister Benedikt Bisping, Carolin Wörnlein, Patricia Wölfel, Anita Bader, Julia Kühner (von links nach rechts) (Foto: Stadt Lauf. Hiller)

Spendenübergabe in der SchönMacherei: Traudl von Miller-Kreutzer, Anja Blank, Bürgermeister Benedikt Bisping, Carolin Wörnlein, Patricia Wölfel, Anita Bader, Julia Kühner (von links nach rechts) (Foto: Stadt Lauf. Hiller)

Über eine großzügige Spende für den Laufer Kinderfonds konnten sich kürzlich Bürgermeister Benedikt Bisping und das Team des Fachbereichs Kinder, Bildung und Soziales freuen.

Insgesamt 1232,80 Euro waren bei einer Sammelaktion des Kosmetikstudios „Die Schönmacherei“ in der Luitpoldstraße, an der sich neben dem benachbarten Raumausstatter Braun, der Bike-Boutique, der Backstube und dem Physiotherapiezentrum Vieregge auch das Bestattungsunternehmen End & Blank und die Mitglieder des Bridgeclubs Lauf beteiligt hatten, zusammengekommen.

Gemeinschaftsaktion für den guten Zweck

„Das Geld, das wir in den vergangenen Jahren in Kundengeschenke zu Weihnachten investiert hatten, wollten wir dieses Mal für eine soziale Initiative spenden“, erklärt die Chefin der SchönMacherei, Carolin Wörnlein, die die Idee zu der Aktion hatte. Und nicht nur ihr Team, das einen guten Teil seines Trinkgelds zur Verfügung stellte, zog mit, sondern auch die Kundschaft des Kosmetikstudios und der umliegenden Betriebe. Zahlreiche Münzen und mehrere Scheine wanderten in die aufgestellten Spendenboxen und kommen nun Kindern aus einkommensschwachen Familien zu Gute, wie Bürgermeister Benedikt Bisping erklärte.

Unterstützt werden beispielsweise ein Mädchen mit Behinderung und seine alleinerziehende Mutter, für die die Kosten einer Bahnfahrt zu einem Erholungsurlaub an der Ostsee übernommen wurden, ein Flüchtlingskind, dem eine Leihgeige für den Musikschulunterricht zur Verfügung gestellt wurde, und eine junge Familie, die kürzlich Dreifachnachwuchs bekommen hat.

Ebenso wie Traudl von Miller-Kreutzer, Vorstand des Bridgeclub Lauf, und Anja Blank vom Bestattungsunternehmen End & Blank will Carolin Wörnlein die Spendenaktion wiederholen beziehungsweise ganzjährig eine Sammelbox aufstellen: „Vielen unserer Kundinnen und Kunden war der Laufer Kinderfonds nicht bekannt, weshalb wir die Initiative noch mehr publik machen möchten“. Und das ist natürlich ganz im Sinne des Bürgermeisters, der sich bei allen Beteiligten herzlich für ihr soziales Engagement bedankte.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz