Veranstaltung

"Ein Ort mit vielen Seiten" 23. Laufer Literaturtage



03 November - 11 November

Stadtbücherei Lauf

Veranstaltungsort:
Bertleinschule "Aula"

Martin-Luther-Str. 2
, 91207 Lauf


Lesungen und Veranstaltungen am 3. und vom 5. bis 11. November 2018

Logo: Literaturtage - Stadtbücherei Lauf

Am 3. und vom 5. bis 11. November 2018 erwartet die Pegnitzstadt wieder ein abwechslungsreiches Literaturprogramm mit Autorinnen und Autoren aus Literatur, Film und Fernsehen.

 

Auf einen Blick


Lesungen:

 

Samstag, 03.11.2018, 20 Uhr: Poetry Slam „To go“

Montag, 05.11.2018, 20 Uhr: Dörte Hansen

Dienstag, 06.11.2018, 20 Uhr: Ingo Schulze

Mittwoch, 07.11.2018, 20 Uhr: Lucas Grimm & Leslie Malton

Donnerstag, 8.11.2018, 20 Uhr: Volker Weidermann

Freitag, 9.11.2018, 20 Uhr: Hannes Ringlstetter (ausverkauft)

Samstag, 10.11.2018, 20 Uhr: Jasmin Tabatabai (ausverkauft)

Sonntag, 11.11.2018, 11 Uhr: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Veranstaltungen für Kinder:
Mittwoch, 7.11.2018, 15.30 Uhr: Margit Auer, ab 8 Jahren Samstag, 10.11.2018, 14.30 Uhr: "Tafiti für alle Sinne!, ab 5 Jahren.

Schullesungen: CJT-Gymnasium, OS-Realschule, Staatl. Fachoberschule, Heuchlinger, Rudolfshofer und Schönberger Schule, Richard-Glimpel-, Bertlein- und Kunigundenschule mit Margit Auer, Beate Dölling, Margit Ruile und Ingo Schulze.

Veranstaltungsorte: Mit Ausnahme de Poetry Slams und der Kinderlesung mit Margit Auer finden die Veranstaltungen in der Bertleinaula, Martin-Luther-Straße 2 statt. Der Poetry Slam findet im Jugendzentrum Lauf, Weigmannstraße 27 statt. Margit Auer liest in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11.

 


Samstag, 03.11.2018, 20 Uhr, Jugendzentrum Lauf, Weigmannstraße 27
AK € 6,- / erm. € 4,- / Kein VVK

 

Poetry Slam "To go". Premiere!

 

Michael Jakob(c)Valentin OlppSlam-Legende und Moderator Michael Jakob hat etwas komplett Neues aus dem Hut gezaubert, einen Poetry Slam „To go“. Alle Texte werden im Vorfeld eingereicht, als Büchlein gedruckt und den Zuschauern als kleines Geschenk mitgegeben. Zum Nachlesen oder zum „Durchspielen“ mit Freunden, denn in jedem Büchlein gibt es Felder für die Jurywertungen, sodass auch Menschen, die nicht an dem Abend dabei sind, jederzeit einen Poetry Slam für unterwegs in der Tasche haben!

Eingeladen sind satte zehn SlammerInnen aus ganz Bayern, die sich in den Wettbewerb stürzen, der natürlich auch an dem Abend stattfindet. Abgestimmt wird, logischerweise, mithilfe des Buches. Alle Besucher sind somit Teil der Jury! Das Publikum darf sich auf diese Künstler freuen: die zweifachen Bayernslam-Finalisten Jens Hoffmann und Raphael Breuer, Nürnberg-Stadtmeisterin Barbara Gerlach, Nürnbergs U20-Meisterin 2017 Dorothee Röder, Frankenslam-U20-Meister Markus Riks, weiterhin Pascal Simon, Dominic Hopp und Heide Roser, Maximilian Schulle und Stella Reiss.

Das Buch wird nach dem 3.11. 2018 zu den Veranstaltungen der Laufer Literaturtage und in der Stadtbücherei Lauf für 4 Euro erhältlich sein.

In Kooperation mit dem Jugendzentrum Lauf.

 


Montag, 05.11.2018, 20 Uhr, Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 5,- / AK € 8,-

Dörte Hansen: „Mittagsstunde“

 

Doerte Hansen(c)Sven JaaxMit ihrem Debüt landete die damals 51-jährige Dörte Hansen einen einmaligen Überraschungscoup – „Altes Land“ (2015) stand über ein Jahr lang unter den Top Ten der Bestsellerliste, wurde zum „Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels“ gekürt und nahezu einhellig von der Kritik hoch gelobt.
Während des Studiums der Linguistik in Kiel und Hamburg befasste sich die gebürtige Husumerin mit seltenen Sprachen wie Friesisch, Gälisch und Baskisch, bis sie 1994 promovierte. Anschließend arbeitete die Journalistin beim NDR. Heute lebt Dörte Hansen als freie Autorin in Nordfriesland.

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen in sein Heimatdorf zurückkehrt. Wann hat dieser Niedergang im Dorf begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Nachdem „Altes Land“ das Thema Heimat und Zuwanderung atmosphärisch dicht wie kritisch beleuchtete, wird nun vom Verschwinden der bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn erzählt.
Erneut ist Dörte Hansen ein scharfsinniges, zugleich warmherzig gezeichnetes Portrait des dörflichen Lebens gelungen.

Mittagsstunden, Penguin Verlag 2018


Dienstag, 06.11.2018, 20 Uhr,  Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 5,- / AK € 8,-

Ingo Schulze: „Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst“

 

Ingo Schulze(c)Gaby GerstnerGünter Grass würdigte Ingo Schulze als „großartigen Erzähler“ der neuen Bundesländer. Viel beachtete, in über 30 Sprachen übersetzte Romane, Erzählungen, Essays, Skizzen und wichtige, auch internationale Auszeichnungen begleiten seinen Lebensweg. Der 1962 in Dresden geborene Analyst der jüngeren deutschen Geschichte war nach dem Studium der klassischen Philologie zunächst als Dramaturg und Zeitungsredakteur tätig. Nach dem Erstling „33 Augenblicke des Glücks“ (1995) wurde „Simple Storys“ (1998) ein spektakulärer Erfolg, gefolgt u.a. von dem Opus Magnum „Neue Leben“ (2005), dem Prosaband „Handy“ (2007) sowie dem Künstlerbuch „Einübung ins Paradies“ (2016).

Peter Holtz will das Glück für alle. Schon als Kind praktiziert er die Abschaffung des Geldes. Als CDU-Mitglied (Ost) kämpft er für eine christlich-kommunistische Demokratie. Doch der Lauf der Welt widerspricht aller Logik. Seine Selbstlosigkeit belohnt die Marktwirtschaft mit Reichtum. - Wie wird er das Geld wieder los? … Ein grandioser Schelmenroman voller Witz und Poesie, der 2017 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises stand. „Der komischste deutsche Roman des Herbstes. Und der klügste“, so die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Peter Holtz. Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst, Fischer 2017

 


Mittwoch, 7.11.2018, 15:30 Uhr, Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11
Ab 8 Jahren. Eintritt frei.
Kostenlose Einlasskarten sind an allen VVK-Stellen erhältlich.


Margit Auer: „Die Schule der magischen Tiere“ (Ausverkauft!)

 

Margit Auer(c)Richard AuerIhre Bücher stürmen regelmäßig die Bestsellerliste. „Die Schule der magischen Tiere“ überzeugt selbst Lesemuffel und wurde bereits in 18 Sprachen übersetzt. Schon immer galt Margit Auers große Leidenschaft dem Lesen und Schreiben. Nach dem Studium der Diplom-Journalistik war sie bei verschiedenen Tageszeitungen beschäftigt. Schnell merkte die begeisterte Journalistin, wie sehr ihr der Kontakt zu vielen interessanten Menschen gefällt. In Eichstätt machte sie sich mit einem eigenen Redaktionsbüro selbständig, schrieb u.a. für die „Süddeutsche Zeitung“.
Mit der Geburt ihrer drei Söhne begann die Autorin, sich intensiv mit Kinder- und Jugendliteratur zu befassen und griff bald selbst zum Stift. Nach verschiedenen historischen Kinderkrimis erschien 2013 erstmals die schnell populär werdende Buchreihe.

Margit Auer liest ein Best-off aus allen Bänden. Darüber hinaus gibt sie einen Einblick in den 10. Band „Hin und weg!“, der Ende November erscheint. - Fantastisch, spannend, magisch… Die Wintersteinschule ist eine ganz normale Schule. Mit einem großen Geheimnis. Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt: Ein eigenes Tier, das sprechen kann!

Die Schule der magischen Tiere (Band 1-10), Carlsen 2013 bis 2018

 


Mittwoch, 7.11.2018, 20 Uhr, Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 5,- / AK € 8,-

Lucas Grimm & Leslie Malton: „In den Tod“

 

Foto: Lucas Grimm & Leslie Malton

Lucas Grimm ist das Pseudonym eines angesehenen Autors von Romanen, Theaterstücken und mehr als 120 Drehbüchern, der ebenso als Schauspieler und Filmemacher tätig war. Nach Reisen durch Amerika, Indien, Tansania und Israel entstand 2017 unter Alias sein erster, bestens besprochener Politthriller „Nach dem Schmerz“.

Die US-amerikanische Schauspielerin Leslie Malton wuchs u.a. in Washington D.C. auf und lebt mittlerweile in Deutschland. Ihren ersten Erfolg feierte sie 1985 an der Seite von Klaus Maria Brandauer in „Hamlet" am Wiener Burgtheater, wo sie später mit George Tabori zusammenarbeitete. Einer breiten Öffentlichkeit wurde Leslie Malton durch den Vierteiler "Der große Bellheim“ bekannt, gewürdigt mit dem Bayerischen Fernsehpreis. Engagements führen den prominenten Bühnen-, Film- und Fernseh-Star mit der markanten Stimme seither quer durch die Lande. Zudem setzt sich die Preisträgerin der „Goldenen Kamera“ für Kinder mit Rett-Syndrom ein.

In Lesung und Gespräch präsentiert das Duo gemeinsam den zweiten Pageturner um Reporter David Berkoff. Die hochbrisante Story führt mitten hinein in die Waffengeschäfte des IS. Beteiligt ist auch die Bundesregierung. Eine Reise in das Herz der Finsternis...

 

In den Tod, Piper 2018 

 


Donnerstag, 8.11.2018, 20 Uhr, Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 5,- / AK € 8,-

Volker Weidermann: „Träumer. Als die Dichter die Macht übernahmen“ - 100 Jahre Freistaat Bayern

 

Foto: Volker Weidermann(c)Elke Doerfel

Der namhafte Kritiker ist ein Botschafter des Buches und seit 2015 Gastgeber des „Literarischen Quartetts“ im ZDF. Volker Weidermann profilierte sich von 1998 bis 2001 bei der „taz“, war anschließend Feuilletonchef der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ und schreibt seit 2015 für den „Spiegel“. In seinen bisher veröffentlichten Werken wie dem international gefeierten Bestseller „Ostende“ (2014) beschäftigte sich der Politologe und Germanist mit literaturgeschichtlichen Themen, wobei das Interesse stets der Verknüpfung von Politik und Literatur gilt. Für das „Buch der verbrannten Bücher“ erhielt er 2009 den Kurt-Tucholsky-Preis.

 

Genau vor 100 Jahren, in der Nacht zum 8. November 1918, ruft Kurt Eisner im bayerischen Landtag die Republik aus. Im Stil eines Reporters führt Volker Weidermann hinein in Trubel und revolutionären Aufbruch, als in einem magischen Moment der Geschichte die Dichter in München die Macht übernahmen. Kunstvoll wechseln sich Episoden über Oskar Maria Graf, Rainer Maria Rilke, Ernst Toller oder Victor Klemperer und anderen ab. Packend schildert er die Euphorie der Träumer einer besseren Welt, aber auch deren Kampf und Scheitern nach fünf Monaten.

 

Träumer. Als die Dichter die Macht übernahmen, Kiepenheuer & Witsch 2017

 


Freitag, 9.11.2018, 20 Uhr , Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 5,- / AK € 8,- 


Hannes Ringlstetter: „Paris. New York. Alteiselfing. Auf Ochsentour durch die Provinz" - Musikalische Kabarettlesung (Ausverkauft!)

 

Foto: Hannes Ringlstetter(c)pertramer.at

Mit seiner kraftvollen Präsenz ist Hannes Ringlstetter ganz auf der Bühne zuhause. Der Musiker und Schauspieler, Kabarettist, Moderator und weltläufige Niederbayer kam 1970 in München zur Welt, verbrachte aber Kindheit und Jugend in Straubing. Noch während des Studiums der Germanistik und Geschichte in Regensburg gründete der Allrounder die Band „Schinderhannes“, deren Frontmann und Sänger er zehn Jahre lang blieb. Tätigkeiten als Redakteur und TV-Produzent folgten Auftritte bei der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, im Hamburger Schmidt-Theater, den „Wühlmäusen“ in Berlin und in „Ottis Schlachthof“.

Seit vielen Jahren ist der Träger des Fränkischen Kabarettpreises Stammgast im Bayerischen Fernsehen, so in „Grünwalds Freitagscomedy“ und der Vorabendserie „Hubert & Staller“. 2016 rief er mit „Ringlstetter“ seine eigene Talkshow ins Leben.

Heute füllt Hannes Ringlstetter große Konzerthallen, aber es gab auch weniger vergnügliche Zeiten. Kuriose, lustige, spannende Geschichten und manch amüsante Randanekdote auf dem steinigen Weg zum Erfolg weiß der Künstler zu berichten. - Auf seine eigene charmant-ironische Weise und untermalt von unverkennbaren Songs, die nur einer so kann.

Hannes Ringlstetter, Paris. New York. Alteiselfing. Auf Ochenstour durch die Provinz, dtv 2015

 


Samstag, 10.11.2018, 14:30 Uhr , Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
Ab 5 Jahren und für die ganze Familie

VVK € 3,- / AK € 5,- 

"Tafiti für alle Sinne!" -  Musiklesung und Live-Zeichnen

 

Julia Boehme-Julia Ginsbach(c)Privat-Julia Tobias Laxy, Loewe VerlagFaber(c)Carsten Witte-Sascha Moll

 

Tafiti kommt in großer Besetzung nach Lauf. Seit Jahren hält der Kinderbuchliebling um das abenteuerlustige Erdmännchen kleine und große Savannenfreunde in Atem. Der pfiffige Kerl hat nicht nur seinen Freund, das Pinselohrschwein dabei, sondern auch seine beiden Erfinderinnen: Autorin Julia Böhme, die als Redakteurin beim Kinderfernsehen arbeitete, sowie Zeichnerin Julia Ginsbach. Dazu kommen Dieter Faber, Gitarrist und Musikproduzent der Sendung „Löwenzahn“, und die Musicaldarstellerin Naima, die bereits in „König der Löwen“ zu hören war. Gemeinsam bringen sie Tafitis Welt für alle Sinne auf die Bühne - in einer gekonnten Mixtur aus Lesung, Live-Zeichnen und afrikanischen Rhythmen.

 

Tafiti und Pinsel trauen ihren Augen kaum. Ein Buschfeuer lodert in der Savanne! Jetzt müssen alle Tiere zusammenhalten.

 

Vom 27.10. bis 15.12.2018 sind in der Stadtbücherei Lauf Illustrationen rund um „Tafiti und anderes“ von Julia Ginsbach zu sehen.

 

Tafiti und das große Feuer, Loewe 2017

 


Samstag, 10.11.2018, 11 Uhr , Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2
VVK € 5,- / AK € 8,- 

Jasmin Tabatabai: "Rosenjahre. Meine Familie zwischen Persien und Deutschland" - Lesung mit Musik (Ausverkauft!)

 

Jasmin Tabatabai(c)Joerg Steinmetz

Jasmin Tabatabai steht auf der Beliebtheitsskala ganz oben, ergab 2015 eine Umfrage. Die leidenschaftliche Schauspielerin, Jazz-Sängerin und Synchronsprecherin, Tochter eines Iraners und einer Deutschen, wurde 1967 in Teheran geboren. Nach Ausbruch der islamischen Revolution 1979 ging sie nach Deutschland, um nach dem Abitur ein Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart zu beginnen.
Der endgültige Durchbruch gelang mit dem Musikfilm „Bandits“, in dem sie nicht nur als grandiose Hauptdarstellerin brillierte, sondern ebenso für ihre Leistung als Komponistin des Soundtracks mit der Goldenen Schallplatte, dem Bayerischen Filmpreis für Musik sowie dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Seit 2012 verkörpert Jasmin Tabatabai Kommissarin Mina Amiri in der ZDF-Serie „Letzte Spur Berlin“.

Sehr persönlich und in beeindruckenden Bildern erzählt Jasmin Tabatabai, Inhaberin zweier Staatbürgerschaften, vom Zauber ihrer iranischen Heimat und vom aufregenden Leben zwischen zwei Welten. Gespräch und Musikeinspielungen skizzieren zudem wichtige Stationen der Schauspielerin und ECHO-Preisträgerin.

Moderation: Dirk Kruse (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)

Rosenjahre. Meine Familie zwischen Persien und Deutschland, List 2011  

 


Sonntag, 11.11.2018, 11 Uhr , Bertleinaula, Martin-Luther-Str. 2

VVK € 5,- / AK € 8,- 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: "Haltung ist Stärke" - Sonntagsmatinee 

 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger(c)Tobias KochDie zweimalige Bundesjustizministerin und erste Frau in einem klassischen Ressort steht für eine konsequente, unverrückbare Haltung. So trat die überzeugte Datenschützerin 1996 aus Protest gegen den „Großen Lauschangriff“ von ihrem Amt zurück und wandte sich 2007 gegen die Vorratsdatenspeicherung, die von der Großen Koalition beschlossen worden war. 1951 in Minden geboren und dort auch in ihrer Jugend politkabarettistisch aktiv, studierte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Rechtswissenschaft. Der FDP trat sie 1978 bei, war 1990-2013 Mitglied des Deutschen Bundestages und übernahm 2000-2013 den Landesvorsitz in Bayern.

 

Zudem beeindruckte die Linksliberale im Europarat, so im Ausschuss für Recht und Menschenrechte, und setzte sich 2010 für eine lückenlose Aufklärung von Missbrauchsfällen in Kirchenorganisationen ein. Die Politikerin wurde mit der Hamm-Brücher-Medaille (1995) und dem Bundesverdienstkreuz (2002) geehrt.

 

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger spricht über ihren politischen Weg, von ihren Überzeugungen sowie ihrem unermüdlichen Einsatz für die demokratischen Grundrechte und ruft dazu auf, sich gerade heute unerschrocken zu engagieren.

 

Moderation: Tom Viewegh (Bayerischer Rundfunk, Studio Franken)

 

Haltung ist Stärke, Kösel 2017 


 

Ausstellung: Tafiti und anderes. Illustrationen von Julia Ginsbach

27.10. - 15.12.2018

 

Eintritt frei

 

Klein-Tafiti(c)Julia GinsbachDie Ausstellung zeigt einen farbenfrohen Querschnitt aus Julia Ginsbachs zeichnerischem Werk. Julia Ginsbach wurde 1967 in Darmstadt geboren und ist am Rande des Odenwalds aufgewachsen. Nach ihrer Schulzeit studierte sie am Frankfurter Institut für Kinder- und Jugendbuchforschung sowie in Heidelberg. Ihre Studienfächer Pädagogik, Musik, Kunst und Germanistik spiegelten dabei schon ihre großen Leidenschaften wider, denn noch immer gilt ihre Liebe der Musik und der Kunst – insbesondere der Illustration.

 

Heute arbeitet Julia Ginsbach erfolgreich als freie Illustratorin und hat bereits eine ganze Reihe von Kinderbüchern künstlerisch in Szene gesetzt: So erschuf sie beispielsweise für Julia Boehmes pfiffiges Erdmännchen Tafiti ein Zuhause in den Savannen Afrikas. In enger Zusammenarbeit mit Heinz Rudolf Kunze und Jens Carstens entstand die Reihe um den hilfsbereiten Quallenjungen Quentin, für den die Illustratorin eine fröhlich-bunte Unterwasserwelt erdachte.

 

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen: Mo, Di, Fr 14-18 Uhr, Mi 9-14 Uhr, Do 14-19 Uhr, Sa 10-13 Uhr.

 


 

Eintrittskarten und -preise:

€ 5,- Vorverkauf / € 8,-, Abendkasse 20% ZAC-Rabatt auf Vorverkaufspreis.

Poetry Slam: AK € 6,- / erm. € 4,- / Kein VVK

Kinderveranstaltung „Tafiti für alle Sinne!“: € 3,- Vorverkauf / € 5,- Tageskasse

(Kein ZAC-Rabatt)

Kinderlesung Margit Auer: Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich.

Ausstellung „Tafiti und anderes. Illustrationen von Julia Ginsbach“:

Eintritt frei. Zu den Öffnungszeiten der Stadtbücherei Lauf zu besichtigen

 

Kostenlose Einlasskarten sind an den Vorverkaufsstellen erhältlich.   Kartenvorverkauf (ab 6.10.2018): Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11, Tel.: 09123 183450; Buchhandlung Dienstbier, Marktplatz 48; Ticketshop der Pegnitz-Zeitung, Nürnberger Straße 19.   Veranstaltungsorte: Mit Ausnahme des Poetry Slams und der Kinderlesung mit Margit Auer finden die Veranstaltungen in der Bertleinaula, Martin-Luther-Straße 2 statt. Der Poetry Slam findet im Jugendzentrum Lauf, Weigmannstraße 27 statt. Margit Auer liest in der Stadtbücherei Lauf, Turnstraße 11.

 


Weitere Informationen finden Sie in der Tagespresse und im Internet unter Opens external link in new windowwww.literaturtage-lauf.de 






« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz