Veranstaltung

Information

Logo:Achtung


Bitte beachten Sie die Corona-Vorgaben und informieren Sie sich vor dem jeweiligen Termin noch einmal beim Veranstalter oder in der Tagespresse über die aktuellen Öffnungszeiten und die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

„Ich bin noch immer ich“ – Demenz verstehen



23 September

16:00

Veranstaltungsort:
Bertleinschule

Martin-Luther-Str. 2
, 91207 Lauf


Informationsnachmittag in der Bertleinaula

Das Wort Demenz ist häufig mit Ängsten und einer großen Unsicherheit behaftet. Viele möchten sich mit diesem Thema nicht auseinandersetzen und Menschen mit Demenz empfinden oft Scham und versuchen ihre Schwierigkeiten zu verbergen.

Was genau ist eigentlich Demenz und wie fühlt es sich an, mit Demenz zu leben? Wie kommuniziere ich am besten mit Menschen mit Demenz? Was kann ich tun, um trotz Demenz ein gutes Leben zu führen? Ist es möglich, dieser Krankheit vorzubeugen? Diesen und weiteren Fragen wird die Gerontologin Kristina Diehl in verschiedenen Kurzvorträgen nachgehen.

Der Eintritt zu dem Informationsnachmittag ist frei.

Das Programm:

16.00 Uhr: Einlass, Ausstellung zum Thema, Selbsterfahrung

16.30 Uhr: Vortrag 1: „Demenz, was ist das genau?“
Der Vortrag informiert über die Entstehung der Erkrankung, stellt die verschiedenen Arten von Demenz vor und erläutert, welche Symptome damit verbunden sind.

17.00 Uhr: kurze Pause mit Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung und zur Selbsterfahrung

17.15 Uhr: Vortrag 2: „Vergesslich oder schon dement?“
Nur weil jemand mal einen Geburtstag vergisst, bedeutet das noch lange nicht, dass er dement ist. Die Referentin erklärt, welche Anzeichen auf eine Demenz hindeuten können, wann Betroffene zum Arzt gehen sollten und an wen sie sich wenden können.

17.45 Uhr: kurze Pause mit Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung und zur Selbsterfahrung

18.00 Uhr: Vortrag 3: „Ich bin noch immer ich“
Wie fühlen Menschen mit Demenz und weshalb verhalten sie sich manchmal für uns unverständlich? Wie kann ich am besten mit Menschen mit Demenz kommunizieren und worauf sollte ich achten? Diese und ähnliche Frage werden während des Vortrags bearbeitet.

18.30 Uhr: kurze Pause mit Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung und zur Selbsterfahrung

18.45 Uhr: Vortrag 4: „Prävention, was kann ich tun?“
Der letzte Vortag beschäftigt sich mit dem Thema Prävention. Lässt sich eine Demenzerkrankung zu verhindern? Welche Möglichkeiten habe ich, die Erkrankung hinaus zu schieben und was kann ich tun, um das Fortschreiten der Krankheit abzumildern?

19.15 Uhr: Abschluss und Diskussion


Kristina Diehl arbeitet als Wissenschaftlerin in einem Team am Uniklinikum Erlangen, das sich seit Jahrzehnten der Versorgungsforschung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen widmet, Sie wird nächstes Jahr in Lauf das Senioren- und Angehörigenzentrum „mittendrin“ eröffnen.






« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz