Veranstaltung

„Hawa Naschira“ – Lasst uns singen



31 März

17:00

Veranstaltungsort:
Johanniskirche

Kirchenplatz 11
, 91207 Lauf


Chor der israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg zu Gast in der Johanniskirche

Im vergangenen Jahr haben in der Christuskirche verschiedene Veranstaltungen zu Israel, der jüdischen Kultur und den jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens stattgefunden.

Im Rahmen dieser Themenreihe lädt die Evangelische Kirchengemeinde Lauf unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Benedikt Bisping nun zu einem Konzert mit dem Chor „Hawa Naschira“ der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg ein. Mit dem musikalischen Event, so die Organisatoren, wolle man nicht nur unterhalten, sondern gleichzeitig auch Brücken zwischen Menschen jüdischen und christlichen Glaubens bauen und einen Beitrag gegen den wieder um sich greifenden Antisemitismus leisten.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Hawa Naschira bedeutet „Lasst uns singen!“ Das verkörpert der Chor der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg seit seiner Gründung 2015. Die Musiker verbindet die Liebe zur jüdischen Musik und der Wunsch, jüdisches Liedgut zu bewahren und bekannt zu machen. So singt der Chor die Lieder Israels aus verschiedenen Epochen in hebräischer Sprache und legt damit zugleich ein Bekenntnis zum individuellen und kollektiven jüdischen Leben ab.

Chorleiter Arkadij Pevtsov stammt aus der Ukraine. Dort studierte er am Kiewer Konservatorium und arbeitete viele Jahre lang als Dirigent in zahlreichen Opern- und Operettenhäusern. Und auch die Chorgemeinschaft ist international unterwegs. Unter anderem vertrat sie Deutschland im März 2018 bei dem Festival „Jerusalem of Gold“ in Jerusalem, bei dem sie den 1. Platz gewann und mit der „kinnereth sahar“ – der „Goldenen Harfe“ ausgezeichnet wurde.






« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz