Auf dem Laufenden
12.10.2021

„Kunst to Go“ in der Spitalstraße

Miniaturen aus dem artOmat


(Foto: Laufer Künstlerkreis)

„Kunst to Go“ gibt es seit Kurzen in der Spitalstraße. In den Schubfächern eines ehemaligen Zigarettenautomaten, der von Matthias Bisping mit Liebe zum Detail restauriert wurde und nun in unmittelbarer Nähe des Laufer Stadtarchivs steht, warten Werke des Laufer Künstlerkreises auf Käufer.

Je fünf Euro kosten die kleinen Unikate, mit denen ruthEva Karl (Malerei), Gerda Karina Hederer (Malerei), Bernd Wagner (Bildhauerei), Babette Friedrich (Malerei), Anna Luise Oechsler (Malerei), Matthias Bisping (Fotografie) Jutta Hanna Schwarz (Malerei), Karin Berger (Skulpturen/Bildkunst), Silvia Lobenhofer-Albrecht (Glasarbeiten), Marietta Emmert (Keramik) und Renate Scholz (Wortkunst) ihren artOmat bestückt haben.

Und wenn die Idee bei allen so gut ankommt wie bei Landrat Armin Kroder und Bürgermeister Thomas Lang, die den Kunstautomaten im Rahmen der Langen Laufer Kulturwoche einweihten (Foto), muss wohl bald nachgelegt werden…



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz