Auf dem Laufenden
16.09.2020

Lebensretter, Schreibtischtäter und Nachtaktive gesucht!

Gemeinsame Aktionswoche der Freiwilligen Feuerwehr und des Laufer Einzelhandels


Bürgermeister Thomas Lang (Mitte), Feuerwehrvereinsvorstand Thomas Häußler (rechts) und Kommandant Oliver Heinecke (links) mit dem Aktionsteam beim Start der Kampagne

Bürgermeister Thomas Lang (Mitte), Feuerwehrvereinsvorstand Thomas Häußler (rechts) und Kommandant Oliver Heinecke (links) mit dem Aktionsteam beim Start der Kampagne (Fotos: Hiller)

Kein Tag der offenen Tür, keine Schulklassen- und Kindergartenbesuche im Gerätehaus, keine großen Jubiläumsfeiern – das Jahr 2020 ist für die Freiwilligen Feuerwehren anders als geplant verlaufen. Um dennoch auf den Bedarf an ehrenamtlichen Einsatzkräften aufmerksam zu machen, sind die Laufer Kameradinnen und Kameraden neue Wege gegangen und haben unter der Federführung des Feuerwehrvereinsvorstands Thomas Häußler eine ganz besondere Kampagne organisiert.

Acht Tage lang stellten verschiedene Einzelhändler in der Stadt ihre Schaufenster zur Verfügung, die von dem zweiten Vorsitzenden des Feuerwehrvereins, Hannes Lang, Gruppenführerin Nadine Lang, Jakob Volkert, Alexander Feldmann und Chasan Ferchart zu verschiedenen Themen aus dem Feuerwehralltag mit Plakaten, Feuerwehrschutzkleidung und Ausrüstungsgegenständen dekoriert wurden. Flankiert wurde das Ganze von prägnanten Slogans, einer ansprechend gestalteten Webseite (Opens external link in new windowwww.feuerwehr-lauf.de/aktion2020), Posts auf facebook und Instagram sowie professionell produzierten kurzen Videos zu den vielfältigen Aufgabenbereichen der Feuerwehr.

Präsentation im Schaufenster

„Wir brauchen … Lebensretter“ – unter diesem Motto stand die Präsentation im Schaufenster des Herrenmodehauses Engelhardt & Walter, in dem zwischen Einsatzkleidung, Atemschutzgerät und Feuerwehrutensilien eine Modelleisenbahn mit Feuerwehrzug – zur Verfügung gestellt von dem ehemaligen Bürgermeister Benedikt Bisping – ihre Runden drehte.

Hier trafen sich Mitte September Bürgermeister Thomas Lang und seine Stellvertreterin Nina Bezold, Vertreter der Stadtverwaltung und des Stadtrats, der Freiwilligen Feuerwehr und der Sparkasse Nürnberg, die die Kampagne finanziell unterstützte, um mit den beteiligten Einzelhändlerinnen und Einzelhändlern den offiziellen Startpunkt für die originelle Werbeaktion zu setzen.

Ausrüstung für verschiedene Notfallszenarien

„Wie diese kleine Ausstellung zeigt, verfügt die Freiwillige Feuerwehr dank des Engagements der Stadt Lauf über moderne Technik, eine gute Ausrüstung und entsprechende Einsatzkleidung für verschiedene Notfallszenarien. Doch all das wäre nutzlos, gäbe es keine ehrenamtlichen Feuerwehrfrauen und -männer, die dazu bereit sind, in ihrer Freizeit zu trainieren, um mit dieser Ausrüstung auch umgehen zu können“, betonte Thomas Häußler.

Die Freiwillige Feuerwehr Lauf habe derzeit knapp 70 ehrenamtliche Aktive, die pro Jahr zu mehr als 350 Einsätzen ausrückten, wie Feuerwehrkommandant Oliver Heinecke ergänzte. Und neue Kameradinnen und Kameraden würden dringend gebraucht: „Egal ob Technikbegeisterte, Schreibtischtäter, Schwindelfreie oder Nachtaktive – bei der Laufer Feuerwehr gibt es für jeden eine Aufgabe.“
Großes Lob für die Gemeinschaftsaktion und ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten gab es von Bürgermeister Thomas Lang, der die Freiwillige Feuerwehren als Einrichtungen der Daseinsvorsorge bezeichnete, die es unbedingt zu unterstützen gelte: „Das Ehrenamt Feuerwehr hat für uns einen hohen Stellenwert und ich hoffe, diese gelungene Kampagne motiviert viele Lauferinnen und Laufer zum Mitmachen.“



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz