Auf dem Laufenden
16.08.2019

Von der Moldau an die Pegnitz

Via Carolina Lauf führte auch durch Lauf


(Foto: Team ViaCarolinaRunning)

(Foto: Team ViaCarolinaRunning)

Sie wollen Menschen und Städte verbinden und gegen den Krebs laufen – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Via Carolina Laufs, der in diesem Jahr zum dreizehnten Mal stattfand und am 14. Juli auch durch die Pegnitzstadt führte.

Mehrere Teams waren tags zuvor in Prag zu dem 324 Kilometer langen Etappenlauf gestartet, der auf der Route der ehemaligen Goldenen Straße bis nach Nürnberg führte. Am frühen Abend erreichten die Sportler den Laufer Marktplatz und wurden vor dem Alten Rathaus von Bürgermeister Benedikt Bisping und den Lauferinnen und Laufern mit großem Applaus empfangen.

„In der Stadt, die die Bewegung im Namen trägt, freuen wir uns ganz besonders, wenn der Sport Menschen in Europa verbindet“, betonte das Stadtoberhaupt, das sich herzlich bei dem ausrichtenden Verein ViaCarolinaRunning und den Läuferinnen und Läufern aus ganz Deutschland und der Tschechischen Republik, die sich in den Dienst der guten Sache stellten, bedankte.

Und noch eine europäische Begegnung fand an diesem Tag statt, denn bei dem Etappenstopp in Lauf trafen die Sportler auf ein Hochzeitspaar aus Moldawien (Foto).



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz