Auf dem Laufenden
17.04.2019

Mehr Komfort für Busfahrgäste

Dynamisches Fahrgastinformationssystem am Unteren Marktplatz


(Foto: Meye)

(Foto: Meye)

Busfahren wird für die Lauferinnen und Laufer ab sofort noch komfortabler. „Wir setzen auf moderne Technik und konnten die Haltestelle auf dem Unteren Marktplatz nun mit einer Dynamischen Fahrgastinformation (Foto) ausstatten“, freut sich Bürgermeister Benedikt Bisping über die Inbetriebnahme der elektronischen Tafel, die über GPS mit den Stadtbussen verbunden ist.

Neben den Abfahrtszeiten in Echtzeit, Liniennummern und Fahrtrichtung werden dort auch eventuelle Verspätungen angezeigt. Zudem verfügt das System über eine spezielle Text-to-speech-Funktion, die Blinden und Sehbehinderten auf Knopfdruck die Abfahrtszeiten ansagt. Ebenfalls neu ist, dass die tatsächlichen Fahrzeiten der Busse auf www.vgn.de oder über die VGN-App per Internet und Smartphone abgerufen werden können.

Umbau der Haltestelle

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Stadtrat einen einstimmigen Beschluss zum barrierefreien Umbau der Haltestelle gefasst und im Haushalt die erforderlichen Mittel bereitgestellt, um entsprechende Vorgaben der im VGN festgelegten Standards zur Barrierefreiheit zu erfüllen. Zudem, so die Vorgabe, sollte die Anzahl der gleichzeitig dort haltenden Busse auf zwei reduziert werden.

Der Einstieg in die Busse wird künftig durch ein 16 Zentimeter hohes Bord, das sich optisch vom angrenzenden Plattenbelag abhebt, erleichtert werden.

Zur besseren Orientierung für Sehbehinderte werden darüber hinaus Gehwegplatten mit einer gerippten Struktur als sogenannte taktile Bodenindikatoren verlegt. Um einen möglichst hohen Kontrast zu erzielen, sind diese in einer deutlich helleren Farbe als der umliegende Fußweg gestaltet.

Die beiden vorhandenen Fahrgastunterstände werden neu angeordnet, sodass sie auch Rollstuhlfahrern ausreichend Platz bieten, zudem werden die Pflasterfugen im Fahrbahnbereich vor der Bushaltestelle saniert.

Um den Verkehr aufrechterhalten zu können, dient vorübergehend ein Teil der Parkplatzfläche auf dem Unteren Marktplatz als Fahrbahn.

Der Bus-Stopp wird während der Bauzeit auf die gegenüberliegende, südliche Seite des Marktplatzes verlegt; als Haltestelle werden die Parkplätze vor den Anwesen mit den Hausnummern 50 bis 53 genutzt.

Der Zugang zu den unmittelbar an die Bushaltestelle angrenzenden Anwesen Marktplatz 6 bis 10 ist durch Fußgänger-Brücken gewährleistet.

Die Bauarbeiten werden bis spätestens Mitte Juni abgeschlossen sein.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz