Auf dem Laufenden
21.06.2018

Multikulti auf dem Marktplatz

Lauf feierte Vielfalt der Kulturen


Auf dem Oberen Marktplatz wurde gemeinsam gefeiertn (Foto: Jahn)

Auf dem Oberen Marktplatz wurde gemeinsam gefeiertn (Foto: Jahn)

„Vielfalt der Kulturen“ lautet das Motto des Fests der Nationen, zu dem die Stadt Lauf, die Arbeitsgemeinschaft Lauf im Kreisjugendring Nürnberger Land und verschiedene Ländergruppen und Vereine in diesem Jahr zum 26. Mal eingeladen hatten.

Alteingesessene und Neubürger, Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Menschen mit und ohne Migrationshintergrund, sie alle waren auf den Oberen Marktplatz gekommen, um einmal mehr ein buntes Programm aus Folklore, Tanz, Sport und Musik zu erleben, miteinander zu feiern und Kulinarisches aus verschiedenen Länderküchen zu probieren.

Vielfalt, Offenheit und Toleranz

„Unsere Stadt steht für Vielfalt, Offenheit, Toleranz und ein solidarisches Miteinander unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Lebensweisen“, so Bürgermeister Benedikt Bisping in seiner Ansprache – und das spiegelt sich auch im Fest der Nationen wider, das von verschiedenen Vereinen, Musikzügen, Länder- und Tanzgruppen gestaltet und diesmal von dem Moderatorinnentrio Maria Katsoumpas, Nina Meyer und Brenda Vas präsentiert wurde.  

Mit dabei waren der Griechische Heimatverein „Efxinos Leschi“, der Deutsch-Türkische Elternverein und verschiedene Tanzgruppen sowie die Karnevalsgesellschaft “Hilaritas”, die Hip Hop Jugend des TV 1877 Lauf, die Fechter des TSV Lauf, die Tanzschule Steinlein und die Lebenshilfe Nürnberger Land, die im Rahmen ihrer inklusiven Gesundheits-Challenge ein buntes Informations- und Aktionsprogramm mit Rollstuhl-Parcours, Laufbändern, Cycling- und Crossgeräten sowie Jumping und Balance Fit vorbereitet hatte. Ihr sportliches Können zeigten auch die Mitglieder des Taekwon-Do Centers Lauf und des Taekwon-Do Clubs Jaguar sowie des TSV Lauf, die dem Publikum „Budo Taijutso“ und Zumba ® näher brachten.

Für den „guten Ton“ sorgten die Städtische Sing- und Musikschule, das Jugendorchester des Musikvereins Lauf und der Spielmannszug der Laufer Schulen.

Lebendige und schöne Stadt

„Mittlerweile sind hier Menschen aus 83 verschiedenen Nationen zu Hause und sorgen gemeinsam dafür, dass Lauf eine lebendige und schöne Stadt ist“, betonte  der Bürgermeister, der den Respekt von anderen Kulturen und den gegenseitigen Austausch als Grundlage für ein gutes Zusammenleben sieht, weshalb er auch hoffe, dass alle, die zum Fest der Nationen gekommen seien, „nicht nur heute miteinander reden, tanzen, musizieren und feiern…“

Einige Impressionen vom Fest der Nationen finden Sie Opens internal link in current windowhier



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz