Auf dem Laufenden
05.06.2018

In die Laufer Altstadt wird investiert

Fassadenprogramm kommt bei Hauseigentümern gut an


Fassadenprogramm der Stadt Lauf

Die Fassade des historischen Gebäudes am Marktplatz 23 wurde bereits saniert (Foto: Hiller)

Fassadenprogramm der Stadt Lauf

Die Fassade des historischen Gebäudes am Marktplatz 46 wurde bereits saniert (Foto: Hiller)

Fassadenprogramm der Stadt Lauf

Die Arbeiten an dem Haus am Marktplatz 55, das ebenfalls für eine Förderung im Fassadenprogramm vorgesehen ist, sind noch in vollem Gange. Hier sollen ein Ladenlokal und eine Betriebswohnung entstehen. (Foto: Hiller)

Fassadenprogramm der Stadt Lauf

Adolf-Volkmar Dienstbier und Monika Lorenz vom Fachgebiet Stadtplanung vor dem Gebäude in der Burggasse 1. Zusätzlich zu dem neuen Schaufenster wurde auch ein seitlicher Zugang zur Buchhandlung geschaffen. (Foto: Hiller)

Im Rahmen ihres Fassadenprogramms unterstützt die Stadt Lauf bereits seit einigen Jahren Bürgerinnen und Bürger, die entsprechende Renovierungs- und Gestaltungsmaßnahmen an ihrer Immobilie vornehmen.

Gefördert werden insbesondere Sanierungsarbeiten an Stadtbild prägenden Fassaden und Dächern, Maßnahmen zur Begrünung und zur Entsiegelung sowie Investitionen in Einfriedungen, Türen, Tore und Außentreppen – sofern sie eine deutliche Verbesserung in gestalterischer oder auch ökologischer Hinsicht darstellen.

Finanziell bezuschusst werden auch Dämm- und Energieeinsparmaßnahmen an Fassade und Dach, soweit sie im Rahmen einer Fassadengestaltung gemäß Fassadenprogramm durchgeführt werden und dadurch eine Verbesserung des Ortsbildes erreicht wird.

Gewachsene historische Struktur erhalten

„Die gewachsene historische Struktur und das typische Ortsbild der Altstadt zu erhalten und weiterzuentwickeln, ist uns in Lauf ein wichtiges Anliegen“, so Bürgermeister Benedikt Bisping, der sich freut, dass das Fassadenprogramm bei den Hauseigentümern ganz offensichtlich gut ankommt und in die Altstadt investiert wird. Ein großes Dankeschön richtet er in diesem Zusammenhang an den Laufer Stadtrat, der die hierfür notwendigen Mittel bereitstellte.

Mehrere Gebäude rund um den Marktplatz hat man im Rahmen des Programms bereits saniert – teils mit erheblichem Aufwand, da, wie beispielsweise beim Haus am Marktplatz 46, nicht nur die Fassade erneuert wurde, sondern zudem Arbeiten an Fachwerkgiebeln und Dachtragewerken anstanden.

Ein ähnlich großes Projekt hat sich auch Adolf-Volkmar Dienstbier, Chef der gleichnamigen Buchhandlung und Laufer Stadtrat vorgenommen. Vor fünf Jahren kaufte er das Handwerkerhaus in der Burggasse 1, das mittlerweile wieder in neuem Glanz erstrahlt. Wie Dienstbier erzählt, habe man die Fassadenrenovierung des fast 200 Jahre alten Gebäudes mit der Schaffung eines Schaufensters verbinden wollen und dank der Unterstützung der Unteren Denkmalschutzbehörde Nürnberger Land hierfür schließlich eine gute Lösung gefunden. Darüber hinaus wurden die Dachstühle, die in den 50er Jahren nicht fachgerecht saniert worden waren, ausgetauscht. Das Dach wurde gedämmt und ein neuer Boden verlegt, der Ausbau soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Zuschüsse können nach wie vor beantragt werden

Nach wie vor stehen für Sanierungsarbeiten Städtebaumittel zur Verfügung. Antragsberechtigt sind Eigentümer der Gebäude innerhalb der Sanierungsgebiete. Voraussetzung für die Antragstellung ist ein vorheriges Beratungsgespräch im Bauamt der Stadt Lauf; der Antrag ist dann schriftlich und rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme mit den notwendigen Unterlagen und einer Zusammenstellung der voraussichtlichen Kosten bei der Stadt Lauf einzureichen.

Die Zuschüsse können bis zu 15.000 Euro betragen und werden im Rahmen der Städtebauförderung durch die Regierung von Mittelfranken mitfinanziert. Durch den Abschluss einer Sanierungsvereinbarung besteht nach Beendigung der Maßnahme zudem die Möglichkeit, eine Bescheinigung zur erhöhten steuerlichen Abschreibung nach § 177 BauGB zu erhalten.

Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Monika Lorenz im städtischen Bauamt unter Tel.: 09123 / 184-254; das Fassadenprogramm finden Sie online unter www.lauf.de.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz