Neunhof

Die Kreisstadt Lauf und ihre Ortsteile

Neunhof
Luftaufnahme: Neunhof

Neunhof (772 Einwohner)

 

Neunhof entstand als neuer Meierhof des Reichsamtes Heroldsberg und wird 1109 erstmals urkundlich erwähnt.


Als König Rudolf I. 1279 den Ort an die Herren von Schlüsselberg verpfändete, erlangte Neunhof zentralörtliche Bedeutung als Sitz eines Amtes und eines Hochgerichts, das auch für eine Reihe von Orten der Umgebung zuständig war.


Seit dem 15. Jahrhundert treten Nürnberger Patrizier als Besitzer der Herrschaft auf, vor allem die Geuder und Koler sowie seit 1660 die Welser.


Neunhof, das aufgrund seiner Bedeutung mehrfach als Markt bezeichnet wurde, entwickelte sich vor allem im 17. und 18. Jahrhundert zu einem repräsentativen Herrschaftssitz und zum Mittelpunkt eines eigenständigen Territoriums, das zusammen mit Beerbach und Tauchersreuth ein reichsunmittelbares Rittergut bildete.


1806 fiel der „Kleinstaat" an das Königreich Bayern. Das "Königlich-Bayerische Freiherrlich von Welsersche Patrimonialamt Neunhof" mit Verwaltungs-, Polizei- und Gerichtsfunktion bestand bis 1848.


An die eigenständige Tradition Neunhofs erinnern noch die vier Herrensitze sowie die Johanniskirche mit den Totenschilden und der Grablege der Freiherren von Welser.

 

Führungen durch die Ortsteile mit Ewald Glückert

Neunhof

Ortsgeschichtlicher Rundgang mit Besichtigung der Kirche St. Johannis, des Kolerschlosses (Außenbereich) und des Welserschen Hauptschlosses (Innenräume)
Dauer: je nach Auswahl der Objekte bis zu 2 Stunden

Simonshofen

mit Besichtigung der Sühnekreuze, Weiher, Hopfenbauernhäuser und des ehemaligen Amtshauses des Nürnberger Heilig-Geist-Spitals
Dauer: 90 Minuten

Beerbach

Führung in der Pfarrkirche St. Egidien mit Außenbereich und Nikolausquelle
Dauer: 45 bis 60 Minuten

Die Gruppenführungen (ab 12 Personen) können bei Ewald Glückert, Welserplatz 2, 91207 Lauf-Neunhof, Telefon 09126 / 293 12 31, E-Mail: undefinedEwaldGlueckert(at)t-online.de gebucht werden

Die Teinahme ist kostenlos, um Spenden zum Erhalt der Kirchen und Schlösser wird gebeten.


(Fotos: Stadt Lauf, www.frankenluftbild.de)

 

Alle Bilder/Aufnahmen sowie Textinhalte auf dieser Seite unterliegen, soweit nicht anders vermerkt, dem Urheberrecht von Stadt Lauf. Siehe auch halloImpressum


« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz