Finanzverwaltung

Hundesteuern


Regelung
Für das Halten eines über vier Monate alten Hundes im Stadtgebiet der Stadt Lauf a.d. Pegnitz wird Hundesteuer erhoben.

Die Hundesteuer ist eine Jahressteuer. Steuerschuldner ist der Halter des Hundes. Die Hundesteuer wird nur festgesetzt, wenn die Voraussetzungen in mindestens drei aufeinanderfolgenden Monaten eines Kalenderjahres erfüllt werden.

Tritt an die Stelle eines verendeten oder getöteten Hundes, für den die Steuerpflicht besteht, bei demselben Halter ein anderer Hund, so entsteht für das laufende Steuerjahr keine neue Steuerpflicht. Wurde für einen Hund für das Steuerjahr bereits in einer anderen Gemeinde der Bundesrepublik Deutschland Hundesteuer bezahlt, so wird diese Steuer auf die Steuerschuld des selben Steuerjahres bei der Stadt Lauf a.d.Pegnitz angerechnet. Mehrbeträge werden jedoch nicht erstattet.

Höhe der Hundesteuer

Die Steuer beträgt für jeden Hund 65,00 EURO pro Jahr. Für Hunde, die von Forstbediensteten, Berufsjägern oder Inhabern eines Jagdscheines ausschließlich oder überwiegend zur Ausübung der Jagd oder des Jagd- oder Forstschutzes gehalten werden, beträgt die Hundesteuer 32,50 EURO pro Jahr.
Für Hunde, die in Einöden und Weilern gehalten werden, beträgt die Hundesteuer ebenfalls 32,50 EURO pro Jahr. Als Einöde gilt dabei ein Anwesen, dessen Wohngebäude mehr als 500 m von jedem anderen Wohngebäude entfernt ist.

Als Weiler gilt eine Mehrzahl benachbarter Anwesen, die zusammen nicht mehr als 300 Einwohner zählen und deren Wohngebäude mehr als 500 m von jedem anderen Wohngebäude entfernt sind.Für Kampfhunde beträgt die Steuer das Zehnfache des einfachen Steuersatzes (erhöhter Steuersatz), also 650,00 EURO pro Jahr.

Meldepflicht

Der Halter eines über vier Monaten alten Hundes hat den Hund bei der Stadt Lauf a.d. Pegnitz anzumelden. Bei der Anmeldung erhält der Hundehalter zur eindeutigen Identifizierung des Hundes ein Hundezeichen, durch das bei entlaufenen Hunden der Besitzer ermittelt werden kann. Das Tragen des Hundezeichens ist verpflichtend.Hunde sind bei der Stadt Lauf a.d. Pegnitz abzumelden, wenn sie veräußert oder sonst abgeschafft wurden, wenn sie abhanden gekommen oder gestorben sind oder wenn der Hundehalter aus der Stadt Lauf a.d.Pegnitz weggezogen ist.

Entfallen bzw. Ändern sich die Voraussetzungen für eine Steuervergünstigung, so ist dies der Stadt Lauf a.d.Pegnitz ebenfalls mitzuteilen. 

Anmeldung, Änderung und Abmeldung
Die Anmeldung, Änderung und Abmeldung Ihres Hundes kann mit dem nebenstehenden Formular erfolgen.

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Nicole Berger
Telefon: 09123/184-191
Fax: 09123/184-199
Zimmer: 412
E-Mail: Opens window for sending email steuer@lauf.de

Weitere Informationen

Downloads
Download Satzung: Hundesteuersatzung vom 18.12.2019
Download Hundesteuer Anmeldeformular
Download Hundesteuer Abmeldeformular

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz