Ordnungsamt & Bürgerdienste

Wohngeld


Wohngeld gibt es als Mietzuschuss für Mieterinnen und Mieter von Wohnraum und als Lastenzuschuss für Eigentümerinnen und Eigentümer einer Wohnung oder eines Eigenheimes.

Auf Wohngeld besteht -bei Vorliegen der Gewährungsvoraussetzungen- ein Rechtsanspruch. Es ist notwendig, dass Sie einen Antrag stellen. Der Bewilligungszeitraum beginnt ab Ersten des Monats, in dem der Antrag bei der Behörde aufgenommen wurde bzw. eingegangen ist.

Weitere Informationen finden Sie in den Erläuterungen zum Wohngeldantrag, die Sie am rechten Bildrand downloaden können.

Die Antragsformulare gibt es bei der Stadtverwaltung, bei der Wohngeldstelle (Landratsamt Nürnberger Land) und online mit dem nebenstehenden Link zum Bayer. Innenministerium.

Dem Antrag auf Wohngeld (Miet- und Lastenzuschuss) sind folgende Unterlagen beizufügen:

a) Einkommensnachweise über das Bruttoeinkommen aller Familienmitglieder

  • Verdienstbescheinigungen bei Arbeitnehmern (es sollte das Formblatt verwendet werden) inkl. Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Bei Beamten und Selbständigen: Nachweis Kranken- und Lebensversicherung
  • Bei Auszubildenden: Ausbildungsvergütung inkl. Ausbildungsvertrag
  • Bei Rentnern,: Rentenbescheid oder falls schon laufend Rente bezogen wird, die letzte Rentenmitteilung (Renten erhöhen sich immer ab 1.7. eines lfd. Jahres)
  • Bei Selbständigen: letzten Einkommensteuerbescheid, Gewinn- und Verlustabrechnung (des Steuerberaters) der letzten sechs Monate
  • bei Empfängern von Unterhaltsleistungen: Nachweis über erhaltenen Unterhalt durch Kontoauszüge oder Bestätigung des Unterhaltspflichtigen
  • bei Kindern: Nachweis über Kindergeld (Kontoauszüge)
  • bei Arbeitslosen: Bewilligungsbescheid des Arbeitsamtes
  • bei Schülern: Nachweis über Ausbildungsförderung, BaFöG usw.
  • Elterngeld-, Landeserziehungsgeld- und Betreuungsgeldbescheid
  • Krankengeldbescheid der Krankenkasse, Übergangsgeldbescheid der Rentenversicherung
  • Nachweis der Zinseinnahmen (Formblatt liegt dem Antrag bei)
  • Bei Unterhaltspflichtigen: Nachweis des geleisteten Unterhalts (Kontoauszüge)

Bei Mietzuschuss und Lastenzuschuss unterscheiden sich die Einkommensbelege nicht.

b) Nachweise über die Miete bei Mietzuschuss:

  • Mietvertrag komplett (auf Unterschriften Mieter/Nachmieter achten) nur bei Erstantrag oder Umzug erforderlich
  • Mietquittungen der letzten drei Monate (keine Einzahlungsbelege der Bank, sondern immer Kontoauszüge)
  • eventuell letztes Mieterhöhungsschreiben.
  • falls vom Mieter untervermietet wurde, sind folgende Belege notwendig: Untermietvertrag, Nachweis der Mieteinnahmen, wie viele qm wurden vermietet (leer, teilmöbliert, vollmöbliert)?

c) Nachweise bei Lastenzuschuss:

  • Eigentumsnachweis: Kaufvertrag, Übergabevertrag, Überlassungsvertrag nur bei Erstantrag
  • Wohnflächenberechnung (entweder dem Bauplan zu entnehmen, oder Aufstellung des Architekten, bei älteren Gebäuden muss die Aufstellung selbst erstellt werden, z.B. Küche qm, Wohnzimmer qm usw.)
  • Grundsteuerbescheid der Gemeinde
  • Bei Eigentumswohnung: Aufstellung der Verwaltergebühren
  • Fremdmittelbescheinigung (bei Erstanträgen) über Darlehen
  • bei weiteren Anträgen Zahlungsnachweis über Jahreskonten des letzten Jahres

d) sonstige Nachweise:

  • Nachweis erhöhter Werbungskosten -letzter Einkommensteuerbescheid -
  • bei Schwerbehinderten: Schwerbehindertenausweis
  • Bankverbindung bitte beachten, dass diese im Antrag angegeben wird
  • Barauszahlungen sind grundsätzlich nicht mehr möglich

Für die Gewährung dieser Leistung sind insbesondere drei Faktoren entscheidend:

  • die Höhe des Brutto-Familieneinkommens
  • die Höhe der zuschussfähigen Miete bei Mietzuschuss oder der Belastung bei Lastenzuschuss
  • die Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder

Darüber hinaus hat der Gesetzgeber unter Berücksichtigung des örtlichen Mietenniveaus zuschussfähige Miethöchstbeträge festgesetzt. Für die Stadt Lauf gilt die Mietenstufe 4.

Opens external link in new windowWohnen in Bayern

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Maria Kaiser (Fachgebietsleitung)
Telefon: 09123/184-143
Fax: 09123/184-145
Zimmer: 119
E-Mail: Opens window for sending email m.kaiser@lauf.de
Name: Birgitt Schober
Telefon: 09123/184-140
Fax: 09123/184-145
Zimmer: 119
E-Mail: Opens window for sending email b.schober@lauf.de

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz