Ordnungsamt & Bürgerdienste

Informationen zur Kommunalwahl 2020


Am 15. März 2020 findet die Wahl des Ersten Bürgermeisters, des Stadtrats, des Landrats und des Kreistags statt

Wer darf wählen

Wahlberechtigt sind alle Personen, die am Wahltag

  • Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 GG oder Staatsangehörige der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind,
  • das 18. Lebensjahr vollendet haben (Stichtag 15.03.2002)
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und seit mindestens zwei Monaten
    • für die Bürgermeister- und Stadtratswahl in Lauf a.d.Pegnitz
    • für die Landrats- und Kreistagswahl im Landkreis Nürnberger Land
  • mit einziger Wohnung/Hauptwohnung gemeldet sind (Stichtag 15.01.2020).

Benachrichtigung der Wahlberechtigten

Alle Wahlberechtigten erhalten eine Wahlbenachrichtigung.

Bitte beachten:

Erstmalig werden keine Wahlbenachrichtigungskarten mehr versandt sondern alle Wahlberechtigten erhalten nun Wahlbenachrichtigungsbriefe. Diese sind jedoch eindeutig als Wahlbenachrichtigung gekennzeichnet und enthalten auch einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins.

Aus versandtechnischen Gründen kann es vorkommen, dass die Wahlbenachrichtigungsbriefe auch bei Ehepaaren an verschiedenen Tagen zugehen.
Diese bestätigt, dass Sie im Wählerverzeichnis der Stadt Lauf a.d.Pegnitz eingetragen sind und in dem im Wahlbenachrichtigungsbrief angegebenen Wahlraum wählen können.

Sollten Sie bis spätestens 23.02.2020 keinen Wahlbenachrichtigungsbrief erhalten haben, dann setzen Sie sich bitte sofort mit dem Wahlamt unter Tel. 09123 184 134 bzw. 184 139 oder per E-Mail unter ordnungsamt@lauf.de in Verbindung.

Wahl durch Briefwahl oder in einem anderen Wahlraum

Grundsätzlich wird das Wahlrecht in dem Wahllokal ausgeübt, das in dem Wahlbenachrichtigungsbrief angegeben ist. Falls Sie Ihre Stimme in einem anderen Wahlraum oder per Briefwahl abgeben möchten, benötigen Sie einen Wahlschein, der online über unser Bürgerserviceportal Grundsätzlich wird das Wahlrecht in dem Wahllokal ausgeübt, das in dem Wahlbenachrichtigungsbrief angegeben ist. Falls Sie Ihre Stimme in einem anderen Wahlraum oder per Briefwahl abgeben möchten, benötigen Sie einen Wahlschein, der online über unser halloBürgerserviceportal oder mit dem im Wahlbenachrichtigungsbrief enthaltenen Antrag beantragt werden kann. Dazu muss der Antrag vollständig ausgefüllt und unterschrieben werden. Den Antrag können Sie persönlich im Bürgerbüro (1. Stock) im Rathaus abgeben, per Post (ausreichend frankiert) zusenden oder im Briefkasten des Rathauses, Urlasstr. 22, einwerfen. Bei persönlicher Abholung ist die Vorlage eines Personalausweises oder Reisepasses erforderlich.

Briefwahlunterlagen können auch über das Smartphone beantragt werden. Auf dem im Wahlbenachrichtigungsbrief enthaltenen Antrag ist ein verschlüsselter QR-Code angebracht. Mit diesem können die Briefwahlunterlagen mithilfe einer Scan-App beantragt werden.

Wer einen Wahlschein für eine andere Person beantragen will, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist.

Wer einen Wahlschein für eine andere Person nicht nur beantragen, sondern auch mitnehmen möchte, benötigt auch dafür eine schriftliche Vollmacht.

Von der Vollmacht kann allerdings nur Gebrauch gemacht werden, wenn die bevollmächtigte Person nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt; dies hat sie vor der Empfangnahme der Unterlagen schriftlich zu versichern.

In jedem Fall muss sich die Person, die den Wahlschein abholt, mit dem eigenen Personalausweis oder Reisepass ausweisen können!

Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können nur bis Freitag, 13.03.2020, 15.00 Uhr erteilt werden.

Bis spätestens Sonntag, 15.03.2020, 18.00 Uhr müssen die Briefwahlunterlagen im Rathaus eingegangen sein.
Briefwahlunterlagen, die danach abgegeben werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Mit Ihrem Wahlbenachrichtigungsbrief können Sie übrigens auch schon für eine mögliche Stichwahl des Ersten Bürgermeisters und / oder des Landrats am 29. März 2020 Briefwahlunterlagen beantragen; diese werden Ihnen dann automatisch vom Wahlamt zugesendet.
Andernfalls müssen die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl gesondert angefordert werden. Hierbei gelten dieselben Bestimmungen wie auch für die Wahl am 15. März 2020.

Wahlscheine und Briefwahlunterlagen für die Stichwahl können nur bis Freitag, 27.03.2020, 15.00 Uhr erteilt werden.

Bis spätestens Sonntag, 29.03.2020, 18.00 Uhr müssen die Briefwahlunterlagen für die Stichwahl im Rathaus eingegangen sein. Briefwahlunterlagen, die danach abgegeben werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

... weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des halloStaatsministerium des Inneren

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Natalie Pilhofer
Telefon: 09123/184-134
Fax: 09123/184-237
Zimmer: Bürgerbüro
E-Mail: Opens window for sending email ordnungsamt@lauf.de

Weitere Informationen

Downloads
Download Antrag auf Erteilung eines Wahlschein

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz