Ordnungsamt & Bürgerdienste

Friedhöfe Stadt Lauf


Die Stadt Lauf unterhält folgende Friedhöfe:

  • Friedhof Lauf, Friedhofstr. 20 (Röthenbacher Straße) Tel.: 09123/ 98 59 36
  • Friedhof Heuchling, Bergfriedstr. 7 Tel.: 09123/ 98 59 36
  • Friedhof Simonshofen, Hüllstraße am Ortsende Tel.: 09123/ 98 59 36

Auf allen drei Friedhöfen stehen Aussegnungshallen zur Verfügung.

Bestattet werden können Personen, die bei ihrem Tod Wohnsitz oder Aufenthalt im Stadtgebiet hatten oder denen ein Grabnutzungsrecht an einem belegungsfähigen Grab in einem der städtischen Friedhöfe zusteht. Die Friedhöfe sind in Abteilungen eingeteilt; innerhalb jeder Abteilung in nummerierte Grabstätten.

Alle Grabstätten der städtischen Friedhöfe sind deren Eigentum; die in der Satzung vorgesehenen Grabnutzungsrechte werden nur anlässlich eines Sterbefalls für eine bestimmte Dauer vergeben und befugen den Grabberechtigten dazu

  • die Beisetzung von Verstorbenen und Urnen zu bestimmen, wenn zum Zeitpunkt der Beisetzung das Grabnutzungsrecht noch für die Dauer der Ruhefrist besteht
  • das Grab den Grabpflegevorschriften entsprechend zu bepflanzen, zu pflegen und ein der Grabmalordnung entsprechendes, genehmigtes Grabmal setzen zu lassen, sowie
  • die Entfernung eines Grabmales zu beantragen und ausführen zu lassen

Über den Erwerb des Grabnutzungsrechts wird dem Nutzungsberechtigten nach Zahlung der Gebühren ein Grabbrief (Graburkunde) ausgestellt; zudem wird eine Grabkartei geführt.

In den städtischen Friedhöfen werden Grabnutzungsrechte auf folgende Dauer begründet:

  • Reihengräber: 20 Jahre
  • Familiengräber: 20 Jahre
  • Urnengräber: 20 Jahre
  • Baumbestattungsplätze: 20 Jahre
  • Urnennischen: 20 Jahre
  • Gruftanlagen: 50 Jahre (nur auf dem Friedhof Röthenbacher Str.)


Nach Ablauf wird das Grabnutzungsrecht gegen Zahlung der Nutzungsgebühr verlängert. In Fällen, in denen die Ruhefrist einer zu bestattenden Leiche oder Urne über die Zeit hinausreicht, für die das Grabnutzungsrecht an der Grabstätte besteht, ist dieses bis zum Ablauf der neuen Ruhefrist zu verlängern. Die Ruhefrist bis zur Wiederbelegung einer Grabstelle beträgt in den Friedhöfen an der Röthenbacher Straße und Simonshofen 10 Jahre und im Friedhof Heuchling 20 Jahre.

Wenn der Grabnutzungsberechtigte verstirbt, muss das Grabrecht auf eine andere Person übertragen werden. Sollte hierüber keine Verfügung des Verstorbenen vorliegen, so tritt die gesetzliche Erbfolge ein. Gleichberechtigte Miterben (z.B. wenn der Verstorbene mehrere Kinder hinterlässt) müssen einvernehmlich einen Nutzungsberechtigten auswählen.

Grabstätten, an denen das Grabnutzungsrecht erloschen ist, können durch die Stadt neu vergeben werden.

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Claudia Kohler
Telefon: 09123/184-148
Fax: 09123/09123/ 184-248
Zimmer: 118
E-Mail: Opens window for sending email c.kohler@lauf.de

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz