Rathaus-Meldungen
16.04.2018

Ausbau der Bundesstraße 14 - Vollsperrung der Kreisstraße LAU32 vom 20. – 22. April

Eine Information des Staatlichen Bauamts Nürnberg


Das Staatliche Bauamt bindet in Kürze die Kreisstraße LAU32 an den neuen Verteilerkreisverkehr an. Der Straßenbau muss hierbei unter Vollsperrung stattfinden. Da weder Ein- noch Ausfahrt von/nach Ottensoos möglich sein werden, erfolgt für drei Tage eine großräumige Umleitung über die Gemeindeverbindungsstraße Lauf - Ottensoos. In der darauf folgenden Bauphase benutzt der Verkehr der B14 die Bräunleinsbergstraße und Teile des neuen Verteiler-Kreisels.

Wie bereits angekündigt, erfolgt ab Anfang Mai der Streckenbau für die B14 bis zum neuen Überführungsbauwerk am Knoten B14/LAU32. Demzufolge ändert sich die Verkehrsführung: die B14 wird auf die Bräunleinsbergstraße übergeleitet und im weiteren Verlauf auf die St 2236 in Richtung Speikerner Abzweig (siehe nachfolgende Skizzen) geführt. Hier wird es dann eine dritte Ampel im Westen des Bräunleinsbergs geben, die wegen des hohen Verkehrsaufkommens unumgänglich ist und mit den bereits vorhandenen Ampeln koordiniert wird. Am Verteilerkreisel bleiben aktuell mehrere Bereiche zunächst provisorisch befestigt. Aus Platzgründen wird es hier zwischenzeitlich keinen Linksabbieger von der B14 nach Ottensoos geben. Dieser wird dann bereits am Speikerner Abzweig über das Gewerbegebiet und zurück zur LAU32 umgeleitet.

Bis auf die erwähnte Vollsperrung der LAU32 am Wochenende des 20.-22. April, bleiben alle Fahrbeziehungen bestehen. An diesem Wochenende kann auch die Haltestelle Ottensoos-Schleife des Nightliners, Linie N2, nicht angefahren werden - die Haltestelle wird zeitweise an die B14, auf Höhe Getränke-Ziegler, verlegt.

Weitere aktuelle Informationen zur Baustelle, den damit verbundenen Verkehrsbeschränkungen, und zu anderen Maßnahmen des Staatlichen Bauamtes Nürnberg sind im Internet abrufbar unter Opens external link in new windowwww.stban.bayern.de/strassenbau/projekte/ sowie auf den Internetseiten der Gemeinden Ottensoos und Neunkirchen am Sand. Die betroffenen Gewerbebetriebe werden darüber hinaus fortlaufend über die Baumaßnahmen
und jeweiligen Verkehrsführung informiert.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unumgänglichen Beeinträchtigungen und um Vorsicht im Baustellen- und Umleitungsbereich.

Nürnberg, 13. April 2018
Herausgeber: Staatliches Bauamt Nürnberg,
Andreas Eisgruber, Leiter Straßenbau



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz