Rathaus-Meldungen
08.08.2017

„Kinder sind das Wertvollste, was wir haben“

Annemone Niederle verabschiedete sich in den Ruhestand


Annemone Niederle (2. von links) im Kreise der Gratulanten: Bürgermeister Benedikt Bisping, Marion Boltze, Friederike Schönwald, Kathrin Grünzinger und Carsten Pillich (Foto: Müller)

Es war eine emotionale Feierstunde für Annemone Niederle im Laufer Rathaus. Bei den herzlichen Worten von Bürgermeister Benedikt Bisping und Kindergartenleiterin Marion Boltze war schnell klar, dass nicht nur eine langjährige Erzieherin in den Ruhestand verabschiedet wurde, sondern auch eine sehr beliebte Kollegin.

Beruf und Berufung

Nach ihrem Studium an der medizinischen Fachschule Görlitz und der zentralen Krippenvereinigung des Kreises Löbau war Annemone Niederle elf Jahre lang Krippenerzieherin in Neugersdorf nahe Bautzen, bevor sie 1984 die DDR Richtung Nordrhein-Westfalen verließ und schließlich nach Lauf kam. Einer kurzen Tätigkeit als Kinderpflegerin beim evangelisch-lutherischen Pfarramt folgte im Mai 1986 die Einstellung bei der Stadt Lauf. Seit dieser Zeit war sie in der Bertlein-Kindertagesstätte tätig – zunächst als Kinderpflegerin und nach einer entsprechenden Fortbildung als staatlich anerkannte Erzieherin.

Wie sie es selbst ausdrückte, war der Beruf für Annemone Niederle auch immer Berufung: „Kinder sind schließlich das Wertvollste, was wir haben“.

„Dein Herz ist riesengroß“

Obwohl man ihr den Ruhestand von Herzen gönne, ließe man Annemone Niederle nur ungern ziehen, sagte Marion Boltze, die zur Verabschiedung mit einer „Einschätzung der besonderen Art“ aufwartete. Sie hatte das Kita-Team gefragt: „Wie würdet Ihr eure Kollegin in einem Satz beschreiben?“ Die Antworten rührten die scheidende Erzieherin und anwesenden Gratulanten gleichermaßen: „Du bist eine Frau mit viel Humor und Witz“, „Ich erlebe dich als Wirbelwind“, „Du bist ein wundervoller Mensch, mit einem Charakter, der Gold wert ist“, „Ich ziehe meinen Hut vor dir“, „Du bist wie meine dritte Oma“, „Dein Herz ist riesengroß“.

Kindeswohl an erster Stelle


Bürgermeister Benedikt Bisping, Friederike Schönwald und Kathrin Grünzinger aus dem Fachbereich Kinder, Bildung & Soziales und der stellvertretende Personalratsvorsitzende Carsten Pillich dankten Annemone Niederle für ihr großes Engagement. In ihrer geradlinigen Art, geprägt von Offenheit und Ehrlichkeit, habe sie zur rechten Zeit immer klare Worte gefunden und sich stets für die Interessen der kleinen Lauferinnen und Laufer stark gemacht. „Kinder sind wie Blumen, man muss sich zu ihnen hinunter beugen, wenn man sie erkennen will“, so Niederles Resümee.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz