Stadtverkehr

ÖPNV - Stadtverkehr


Grafik: VGN-Nürnberg, Linienfahrplan Lauf an der Pegnitz
(Grafik: VGN-Nürnberg)

Sicher, schnell und bequem ans Ziel

Zu den Fahrplänen:


VGN-Verkaufsstellen:

Reiseservice Lauf, DB Agentur Bahn und Reisen, Klaus Zagel
Bahnhofsplatz 1
91207 Lauf an der Pegnitz
Tel:  09123 - 22 21
Fax: 09123 - 96 07 10
E-Mail: Opens window for sending emailinfo@bahnservice.lauf.de
Internet: Opens external link in new windowwww.bahnservice.lauf.de
Mo.-Fr. 08.00-12.00 und 13.00-18.00 Uhr
Sa. 08.30-13.00 Uhr


Weitere Servicenummern:

  • VGN-Servicenummer 0911/270 75 99 Mo.-Do. 8-15 Uhr, Fr. 8-13 Uhr
  • VAG 24-Stunden-Dienst 0911/283 46 46
  • Landratsamt Nürnberger Land, Abteilung Öffentlicher Personennahverkehr 09123/950-6373


Kontaktadresse für Fragen und Anregungen:

Meidenbauer Stadtbus GmbH in der Nürnberger Str. 62, 91217 Hersbruck
Servicenummer 09151 / 81 45 26
Im Internet Opens external link in new windowwww.stadtbus.net mit hinterlegtem Kontaktformular

 

Mit Chauffeur direkt in die Stadt

Das Anrufsammeltaxi (AST) ermöglicht die Beförderung auf den VGN-Linien 350, 351, 352, 353, 356, 357, 358, 359 (Stadtlinien Lauf).

Das AST ergänzt dabei das Beförderungsangebot der Busse in Lauf und bedient die in den jeweiligen Fahrplänen angegebenen Haltestellen und Fahrzeiten. Ab 24 Uhr bis Betriebsbeginn fährt das AST nur ab der Haltestelle „Saarstraße“ im Anschluss an den NightLiner.

Das AST holt Sie von der vereinbarten Haltestelle ab und bringt Sie zu Ihrem gewünschten Ziel innerhalb des Linienverlaufes. Das AST fährt nicht unbedingt auf dem Linienweg des Busses, sondern wählt den günstigsten Weg. Da wie im Bus unter Umständen mehrere Fahrgäste befördert werden, kann es zu Umwegen und Zeitverzögerungen kommen. Falls Sie einen Anschluss erreichen müssen, teilen Sie dies bitte schon bei der Fahrtbestellung mit.
Telefon: 09123 12 788 (mindestens 45 Minuten vor Abfahrt)

"SchnelldurchLauf" - Neues Buskonzept ab 10. Dezember

Zum 10. Dezember 2017 wechselt der Betreiber für den Busverkehr in der Stadt Lauf. Dadurch können Lauferinnen und Laufer in Zukunft nicht nur in zum besseren Einstieg absenkbaren Bussen der Firma Schmetterling Platz nehmen, sondern genießen außerdem ein erneuertes, noch bürgerfreundlicheres ÖPNV-Konzept. Unter dem Motto “SchnelldurchLAUF” bringt der Stadtverkehr seine Fahrgäste rasch und direkt an ihre Ziele im Laufer Stadtgebiet.

Schnell und komfortabel durch die Stadt

Die Innenstadt wird wie auch das südliche Stadtgebiet im 20-Minuten-Takt mit der S-Bahn am Bahnhof links der Pegnitz verbunden – und das, obwohl das Rendezvous, zu dem alle Linien zur gleichen Zeit am Marktplatz abfahren, aufgegeben wird. Wichtige Umsteigepunkte mit ausgefeilter Abstimmung der verschiedenen Linien wird es selbstverständlich weiterhin geben, sodass alle bei ihrer Busfahrt in den Genuss von „SchnelldurchLAUF“ kommen.

Eine weitere entscheidende Änderung betrifft zunächst nur den Marktplatz. Für diese Haltestelle sind ein barrierefreier Umbau und einem dynamisches Fahrgastinformationssystem in Planung. Bei allen Neuerungen nutzt das künftige System weiterhin die bewährten Strukturen. Es werden weder neue Haltestellen eingerichtet noch bestehende aufgegeben. Ein Zeichen dafür, dass alle Voraussetzungen für einen noch bürgerfreundlicheren Nahverkehr bereits gegeben sind.

Auf ganzer Linie optimiert

Heuchling erhält über die neue Linie 353 erstmals direkte Verbindung ohne Umstieg zur S-Bahn – ebenfalls im 20-Minuten-Takt. Somit werden auch der EWS-Markt sowie das Krankenhaus, die beide auf der Heuchlinger Strecke liegen, in derselben Frequenz angesteuert. Dabei wird Heuchling künftig nur noch in einer Streckenführung als Ring über das Krankenhaus zum Marktplatz durchfahren.

Vogelhof, Rudolfshof und Kotzenhof sind über die Linie 351 halbstündlich im Wechsel an die Bahnhöfe links bzw. rechts der Pegnitz angebunden und auf den jeweiligen Anschluss in Richtung Nürnberg abgestimmt.

Die nördlichen Gebiete der Stadt Lauf und die Kunigundensiedlung sind ebenfalls an die Regionalbahn am rechten Bahnhof und auch über den Bahnhof West an die S-Bahn angebunden.

Aus Wetzendorf führt die Linie 352 stündlich zur S-Bahn sowie in die Innenstadt.

Die bisherige Schülerlinie 355 erhält die neue Liniennummer 350.

Allein für die Linie 354 in Richtung Günthersbühl bleibt alles bestehen wie bisher.

Umsteigen leicht gemacht

Fahrgäste dürfen sich vom „SchnelldurchLAUF-Konzept“ kürzere Warte- und Fahrtzeiten erhoffen. Die Stadt Lauf verspricht sich dadurch zusätzlich den Zugang zu neuen Zielgruppen. Vor allem die vielen Berufspendler sollen ebenso wie Laufer, die in der Innenstadt einkaufen oder in Nürnberg Kino oder Theater besuchen wollen, zum Umsteigen vom Auto auf den Bus motiviert werden. Wenn diese Gruppen sich davon überzeugen, dass sie mit dem Bus den Marktplatz und die Bahnhöfe sowohl schnell als auch bequem und ohne Parkplatzsuche erreichen können, entspannen sich parallel Verkehrs- und Parkplatzsituation in der Innenstadt. Grundsätzlich werden alle von den Neuerungen profitieren. Die Ansprüche von Senioren, Schülern, Familien und allen anderen Fahrgästen wurden gleichsam in der Planung berücksichtigt.

Stadt hält Bürgerinnen und Bürger auf dem Laufenden

Welche Vorteile das neue ÖPNV-System mit“ SchnelldurchLAUF“ bringt, wird in einer Infobroschüre der Stadtverwaltung zusammengefasst, die am 25. November in allen Laufer Briefkästen zu finden sein wird. Darin werden alle Fahrpläne und Routen genau beschrieben.

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Roland Schriefer
Telefon: 09123/184-114
Fax: 09123/184-184
Zimmer: 305
E-Mail: Opens window for sending email r.schriefer@stadt.lauf.de

Weitere Informationen

Downloads
Download Stadtverkehr Lauf Informations-Flyer

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz