Stadtentwicklungskonzept

Stadtentwicklungskonzept


In aller Regel Chef- bzw. Chefinnensache ist der Bereich Stadtentwicklung. Gemeinsam mit dem Stadtbauamt, wo die ganz konkreten Planungen erstellt werden, kümmert sich der Fachbereich um die strategischen Ziele der künftigen Stadtentwicklung. Unter anderem sind die Entwicklung im Bereich des Einzelhandels und die Stärkung der Innenstadt im Fokus der Verwaltung. Aber auch die Frage „Wie geht es weiter mit dem Kunigundenberg?“ wird hier gemeinsam mit den politischen Kräften der Stadt Lauf a.d. Pegnitz behandelt. Last but not least ist die immer noch unterschiedliche Betrachtung der Stadtteile Lauf Süd und Lauf Nord ein Thema. Die gesellschaftlichen, sozialen, aber auch verkehrlichen Barrieren gilt es mit gezielter Stadtentwicklung zu entschärfen.

Stadtentwicklung ist die räumliche, historische sowie strukturelle Gesamtentwicklung einer Stadt. Hierunter kann zum einen die Planung und Entwicklung der gesamten Stadt, aber auch die Entwicklung einzelner Stadtquartiere oder der Ortseile verstanden werden. Der Begriff Stadtentwicklung wird - im Gegensatz zu einer zufällig verlaufenden Entwicklung - als aktiver Planungs- und Veränderungsprozess gesehen. Im Unterschied zum Städtebau, der sich stärker auf die baulich-räumliche Entwicklung von Teilbereichen bezieht, geht es dabei auch um die gesellschaftliche, wirtschaftliche, kulturelle und ökologische Entwicklung der gesamten Stadt. Stadtentwicklung verlangt somit eine interdisziplinäre, integrierte und zukunftsgerichtete Herangehensweise. Die Stadtentwicklung steht durch gesellschaftliche Tendenzen wie z. B. den demographischen Wandel, die Globalisierung, die Verankerung der Nachhaltigkeit auf der lokalen Ebene (Lokale Agenda/Lokale Nachhaltigkeitsstrategie) sowie durch neue Beteiligungskultur (Bürgerbeteiligung) vor großen Herausforderungen.

Grundlagen dazu wurden in Lauf gemeinsam mit einer aktiven Bürgerbeteiligung erarbeitet und im Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) festgehalten. Für zwei Teilbereiche bzw. Quartiere wurden diese Ergebnisse vertieft. Erste Maßnahmen- und Projektvorschläge sind in den Berichten über die vorbereitenden Untersuchungen für Lauf Mitte und Lauf Links (siehe Downloads) enthalten. Aber auch in anderen Bereichen der Stadt oder den Ortsteilen sind im Rahmen der Stadtentwicklung weitere wichtige Themen zu betrachten.

Beispiele:

  • Zukunft des „Kunigundenbergs“
  • fußläufige Verbindung der Altstadt mit dem Bereich rund um das Industriemuseum
  • Öffnung der Stadt zur Pegnitz
  • weitere Entwicklung rund um das Spital und die Kaiserburg
  • Verbesserung der Gesamtsituation in Lauf Links im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“
  • Integration bestimmter Bevölkerungsgruppen
  • sowie Prozess- und Quartiersmanagement. 

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Uwe Zwick
Telefon: 09123/184-163
Fax: 09123/184-183
Zimmer: 216
E-Mail: Opens window for sending email u.zwick@stadt.lauf.de

Weitere Informationen

Downloads
Download Nahversorgungskonzept Lauf
Download ISEK-Bericht
Download Bericht Lauf Mitte
Download Bericht Lauf Links
Download Bericht AK-Soziales
Download Einzelhandelsentwicklungskonzept

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz