Veranstaltung

"Stopp dem Fahrraddiebstahl!"



21 April

09:30

Veranstaltungsort:
Lauf, Mangplatz



Codieraktion des ADFC mit der örtlichen Polizei und der Verkehrswacht

Die Codieraktion, die gemeinsam vom ADFC mit der örtlichen Polizei und der Verkehrswacht organisiert wird, findet von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr statt.

Vor der Codierung muss der rechtmäßige Erwerb des Fahrrads (z.B. durch einen Kaufbeleg) nachgewiesen werden. Bitte bringen Sie zusätzlich auch einen Ausweis und bei Pedelecs den Schlüssel für den Akku mit. Der Code, der mittels Gravur oder Aufkleber angebracht werden kann, ist persönlich auf den Eigentümer zugeschnitten und bundesweit überprüfbar.

Bei der Codierung mittels Gravur wird mit einem Spezialgerät eine Buchstaben-Ziffernkombination in den Fahrradrahmen eingraviert. Der Code ist ca. 45 mm lang und 5 mm hoch und setzt sich aus dem Kennzeichen der Stadt, der Gemeindekennung, dem Straßenschlüssel, der Hausnummer sowie den Initialen des Eigentümers zusammen; die Tiefe ist abhängig von der Stärke der Lackierung. Überdeckt wird die Gravur mit einer Klebefolie, die die Oberfläche vor Korrosion schützt und darüber hinaus potentielle Diebe abschrecken soll. Durch die Codierung wird weder die Belastbarkeit noch die Haltbarkeit des Rahmens beeinträchtigt.

Der Zahlencode ersetzt jedoch niemals ein gutes Fahrradschloss!

Weitere Informationen über den ADFC und die Codierung erhalten Sie unter Tel.: 0911 / 396132 (AB), per E-Mail an: kontakt@adfc-nuernberg.de oder im Internet unter: Opens external link in new windowwww.adfc-nuernberg.de. Ihre ADFC Ansprechpartnerin zum Thema Codierung im Nürnberger Land, Monika Hänelt, erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse: codierung@adfc-nuernberger-land.de.






« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz