Auf dem Laufenden
09.05.2018

Änderungen in der kommunalen Entwässerungssatzung

Frist zur Vorlage des Dichtheitsnachweises wurde bis zum 31. Dezember 2025 verlängert


Nicht nur aufgrund gesetzlicher Vorgaben müssen Kanäle dicht sein.
Aus einem schadhaften Kanal kann Abwasser austreten und den Boden oder das Grundwasser verunreinigen. Gleichzeitig kann sauberes Grund- und Schichtenwasser in die Kanalisation eindringen, was zu einer Verdünnung des Abwassers führt. Eine Verringerung der Reinigungsleistung in der Kläranlage und höhere Betriebskosten sind die Konsequenz. Zudem können Wurzeln in den Kanal hineinwachsen und Verstopfungen mit hohen Folgeschäden verursachen.

Die städtische Entwässerungssatzung sieht deshalb eine Dichtheitsprüfung aller im Erdreich verlegten Kanäle, die an das öffentliche Netz angeschlossen sind, vor.

Bereits im vergangenen Jahr und zuletzt in der Februar-Ausgabe des Mitteilungsblatts sowie durch eine Anlage im Gebührenbescheid wurden alle Grundstückseigentümer über die Fristen zur Durchführung der Dichtheitsprüfung informiert, die der zu diesem Zeitpunkt gültigen Entwässerungssatzung entsprachen.

Verpflichtung zum Dichtheitsnachweis bleibt bestehen

Aufgrund der großen Auslastung der entsprechenden Fachfirmen hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 26. April beschlossen, die Frist zur Vorlage des Dichtheitsnachweises bis zum 31. Dezember 2025 zu verlängern. Ebenso wurde der Zeitraum zur Vorlage der wiederkehrenden Überprüfung von 20 auf 30 Jahre geändert. Die Verpflichtung zum Dichtheitsnachweis bleibt bestehen.

Sollten Sie die Dichtheitsprüfung bereits vor 2025 durchführen lassen, bzw. die Arbeiten bereits beauftragt oder durchgeführt haben, so beginnt die Frist zur nächsten Überprüfung ebenfalls am 1. Januar 2026 und Ihnen entsteht kein Nachteil.

Bei Neubauten ist vor Inbetriebnahme der Anlage nach wie vor ein Dichtheitsnachweis vorzulegen.
Unter Opens external link in new windowwww.lauf.de/kanal finden Sie weitere ausführliche Informationen, bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadt Lauf unter Tel.: 09123 / 184 256 gerne zur Verfügung.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz