Auf dem Laufenden
08.02.2018

Fränkische Film- und Videoautoren zeigen am 21. Februar ihre Werke in der Laufer Kaiserburg


Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Benedikt Bisping laden die Fränkischen Film- und Videoautoren am 21. Februar zum Filmabend in die Kaiserburg, Schlossinsel 1, ein.

Gezeigt werden vier Beiträge von den Filmemachern Eike Wagner, Maria Straetz & Günter Lutz, Hans-Joachim Naumann und Herbert Schwesinger sowie eine Gemeinschaftsarbeit des Filmclubs mit dem Titel „Lauf ist bunt“ – ein Bilderbogen.

Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
Die Fränkischen Film- und Video-Autoren freuen sich auf ihre Gäste.



Das Programm:

  • „Dampfzug nach Loket“ (25 Minuten)
    Impressionen einer Fahrt mit der Fränkischen Museums-Eisenbahn entlang der Goldenen Straße und des Besuchs in Loket am 13. Mai 2017
    Autor: Eike Wagner: Besuch von Loket
  • „London Eye – Das Auge Londons“ (7 Minuten)
    Bilder einer Fahrt mit dem Riesenrad
    Autoren: Maria Straetz und Günter Lutz
  • „Una Favola miracolosa“ (12 Minuten)
    Ein Barockgarten der besonderen Art
    Autor: Hans-Joachim Naumann
  • „Ruhe!“ – Dumm gelaufen (4 Minuten)
    Autor: Herbert Schwesinger
  • „Lauf ist bunt“ – Ein Bilderbogen (27 Minuten)
    Filmclub-Gemeinschaftsarbeit

Die Fränkischen Film- und Video-Autoren wurden am 20. Juni 1967 in Hersbruck gegründet. Der Filmclub, dem derzeit ca. 40 Mitglieder angehören, ist an den  Landesverband Film + Video Bayern e.V. (LFVB) und den Bundesverband Deutscher Filmautoren e.V. (BDFA), dem Dachverband der nichtkommerziellen Filmer in Deutschland angeschlossen.

 



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz