Auf dem Laufenden
08.12.2017

1.830.000 Euro für das Bauprojekt „Brücke Regenbogen“

Planungsänderung für die Kindertagesstätte in der Luitpoldstraße


Die städtische Kindertagesstätte „Brücke West“ und der evangelische Kindergarten „Unterm Regenbogen“ sollen künftig unter einem Dach zusammengeführt werden.

Die städtische Kindertagesstätte „Brücke West“ und der evangelische Kindergarten „Unterm Regenbogen“ sollen künftig unter einem Dach zusammengeführt werden. Dazu wird das Kindertagesstättengebäude in der Luitpoldstraße 41 im Inneren generalsaniert und neu strukturiert; die Fassadengliederung wird beibehalten. Daneben wird ein Neubau in Holzkonstruktion errichtet, in dem je zwei Krippen- und Ruheräume sowie ein Sanitär- und Waschraum untergebracht sind. Verbunden werden beide Gebäude durch einen weitestgehend transparenten Zwischenbau, in dem sich der Integrativraum befindet. (Plan: Architekturbüro Thiemann)

Auf Empfehlung des Bau-, Umwelt- und Stadtentwicklungsausschusses hat der Stadtrat in seiner Sitzung Ende November eine Planungsänderung für die Kindertagesstätte „Brücke Regenbogen“ in der Luitpoldstraße beschlossen.

Um auch Kindern mit Migrationshintergrund oder einem Inklusions- beziehungsweise erhöhten Unterstützungsbedarf gerecht werden zu können, soll es nun noch einen zusätzlichen, knapp zwölf Quadratmeter großen Integrativraum geben, der in der Verbindung zwischen Neubau und Bestandsgebäude geschaffen wird und für Einzelgespräche und zusätzliche Förderstunden zu Verfügung steht.

Zusätzlicher Integrativ-Förderraum


Wie Bürgermeister Benedikt Bisping erläutert, trage man durch den nachträglich in die Planung mit aufgenommenen Integrativ-Förderraum der aktuellen Situation Rechnung. So seien für die Kinder in dem evangelischen Kindergarten „Unterm Regenbogen“, der momentan noch im ehemaligen Gemeindehaus in der Luitpoldstraße 3 untergebracht ist, derzeit rund 30 zusätzliche Förderstunden notwendig – ein Bedarf, der in dem neuen Gebäude in der Luitpoldstr. 41 nur mit geeigneten Räumlichkeiten gedeckt werden könne.

Inklusive Erweiterung löst das Bauprojekt Kosten von 1.830.000 Euro aus; die
Nettogrundfläche der Kindertagesstätte beträgt nun insgesamt 730,62 Quadratmeter.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen

Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz