Auf dem Laufenden
06.12.2017

Feuerwehrehrung in der Laufer Kaiserburg

Kameraden wurden für ihre langjährigen Verdienste ausgezeichnet


20 Feuerwehrleute wurden in der Kaiserburg für ihre langjährigen Verdienste geehrt (Foto: Wanke)

20 Feuerwehrleute wurden in der Kaiserburg für ihre langjährigen Verdienste geehrt (Foto: Wanke)

20 Feuerwehrleute aus Lauf und den Ortsteilen wurden Ende November für ihre langjährigen Verdienste im Ehrenamt ausgezeichnet. Erstmals aber nicht im Sitzungssaal des Laufer Rathauses, sondern in der Kaiserburg – ein feierlicher Rahmen für diesen Anlass, mit dem man seine Anerkennung für das bürgerschaftliche Engagement der Kameraden zum Ausdruck bringen wolle, wie Bürgermeister Benedikt Bisping erklärte.

Gemeinsam mit Landrat Armin Kroder und Kreisbrandrat Norbert Thiel überreichte er die Ehrenurkunden des Freistaates Bayern für eine 15-, 25- beziehungsweise 40-jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst.

Professionalität, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft

Alle Redner, darunter auch der federführende Kommandant der Laufer Wehren Oliver Heinecke, lobten die Disziplin und Zuverlässigkeit der Aktiven, die im Laufe der Jahre manch schwierige und gefährliche Situation erlebt und Tag und Nacht bei zahlreichen Rettungseinsätzen zur Stelle gewesen seien.

„Die Freiwillige Feuerwehr ist einer der wichtigsten Partner der Stadtverwaltung, wenn es um die Sicherheit in unserer Kommune geht“, betonte der Bürgermeister. Um alle anfallenden Aufgaben zuverlässig und effektiv erfüllen zu können, sei eine optimale Ausstattung mit moderner und leistungsfähiger Technik erforderlich – doch das Wichtigste seien die Menschen, die mit dieser Technik arbeiten und „mit vorbildlicher Professionalität, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft für unser aller Sicherheit sorgen.“

Ehrenurkunden für 15, 25 und 40 Jahre im Feuerwehrdienst


Schon 40 Jahre lang sind Erich Bürner, Reinhard Böhner, Reinhard Geist, Heinz Lehner, Helmut Maußner, Reinhard Pförtsch und Klaus Wunderlich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr. Für eine 25-jährige Dienstzeit wurden Ernst Haas, Jochen Herdegen, Markus Herzog und Christos Oustinof geehrt, und Martin Maul, James O’Reily, Sebastian Ott, Franz-Xaver Pilhofer, Andreas Riedl, Karsten Scharrer, Matthias Weber, Sebastian Ziegler und Benjamin Zink sind seit 15 Jahren im Feuerwehrdienst aktiv.

Ein großes Dankeschön ging auch an die Angehörigen und Arbeitgeber der Jubilare, deren Solidarität sehr wichtig sei, um eine funktionstüchtige Freiwillige Feuerwehr am Leben zu halten. Aus diesem Grund würdige die Stadt Lauf das Engagement all jener ortsansässigen Firmen und Betriebe, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei deren ehrenamtlichen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen unterstützen, seit Kurzem auch mit einer Urkunde, die Mitte März erstmalig der Firma EMUGE verliehen wurde.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz