Auf dem Laufenden
07.11.2017

Mehr Platz für Krippenkinder

Zusätzlicher Schlafraum für die Kindertagesstätte Heuchling


Rund 25 000 Euro kostete der Anbau, den das Kita-Team gemeinsam mit Stadträten und Mitarbeitern der Stadtverwaltung offiziell einweihte. (Foto: Hiller)

Rund 25 000 Euro kostete der Anbau, den das Kita-Team gemeinsam mit Stadträten und Mitarbeitern der Stadtverwaltung offiziell einweihte. (Foto: Hiller)

Seit Anfang des neuen Betreuungsjahrs steht für die Krippenkinder der Kindertagesstätte Heuchling ein zusätzlicher, rund 30 Quadratmeter großer Raum, der in einem kürzlich fertiggestellten Modulanbau eingerichtet wurde, zur Verfügung.

Eingeweiht wurde der rund 25 000 Euro teure Neubau bei einer kleinen Feier, zu der neben den Verantwortlichen im Rathaus – Alexandra Hintermaier aus dem Fachbereich Kinder, Bildung und Soziales sowie Manfred Meier und Johannes Fürst aus dem Fachgebiet Hochbau – auch Bernd Held von der Fachaufsicht für Kindertagesstätten im Landratsamt und zahlreiche Mitglieder des Stadtrats in die Einrichtung in die Bergfriedstraße gekommen waren.

„Der neue Raum erleichtert uns den pädagogischen Alltag sehr“, erzählte die Leiterin der Kindertagesstätte, Katrin Krause, „umso mehr, da wir ihn nicht nur als Schlafraum, sondern auch für Kindermassagen, sensomotorische Angebote oder als Rückzugsmöglichkeit für die Allerkleinsten nutzen können.“ 

Wachsender Bedarf an Krippenplätzen

52 Kinder besuchen aktuell die Heuchlinger Kindertagesstätte, dazu kommen elf Krippenkinder – sechs davon jünger als eineinhalb Jahre alt. Und der Bedarf an Krippenplätzen wachse, wie Bürgermeister Benedikt Bisping betonte. Nicht nur die Geburtenrate in Lauf sei im Vergleich zum Vorjahr um 12,4 Prozent gestiegen, auch mehr und mehr Familien mit kleinen Kindern kämen in die Pegnitzstadt, viele davon nach Heuchling.
Grund genug, an einem neuen Gesamtkonzept für die Kinderbetreuung in dem Laufer Ortsteil zu arbeiten. Geplant sei der mit 3,7 Millionen veranschlagte Neubau eines „Hauses für Kinder“ in unmittelbarer Nachbarschaft zur Heuchlinger Grundschule.

Wie das Ganze konkret aussehen werde, ob die städtische Kindertagesstätte und der Kindergarten der Aktion Vorschulerziehung dort künftig unter einem Dach zusammengefasst werden sollen und wer letztendlich die Trägerschaft für die neue Einrichtung übernehme, sei noch zu entscheiden, so das Stadtoberhaupt. Fest stehe aber, dass man dem eigenen Anspruch, eine kinderfreundliche Stadt zu sein, gerecht werden wolle: „Raum für Kinder zu schaffen, heißt auch Raum für diejenigen zu schaffen, die sich ihrer Betreuung und Erziehung widmen – und das lassen wir uns in Lauf etwas kosten.“



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz