Auf dem Laufenden
12.10.2017

Vorhang auf für die 4. Kinder-Theaterwoche!

Die Vhs Unteres Pegnitztal und der PZ-Kulturraum laden ein


4. Kinder-Theaterwoche

Das Theater Kuckucksheim hat den Maulwurf Grabowski mit im Gepäck (Foto: Andreas Riedel)

4. Kinder-Theaterwoche

Das Figurentheater Unterwegs macht sich mit Kari auf die Suche nach unentdeckten Schätzen (Foto: Anita Pinggera)

4. Kinder-Theaterwoche

Leinen los! Katrin Seidel und Silke Heimann vom Theater Kunststoff nehmen ihr Publikum mit auf eine Abenteuerreise (Foto: Alex Teubner)

4. Kinder-Theaterwoche

Norbert Böll vom Theater Spielberg erzählt die Geschichte vom selbstsüchtigen Riesen (Foto: Pat Christ)

Nix los für Kids in den Herbstferien? Doch! Für alle Mädchen und Jungen ab drei Jahren gibt es die Kinder-Theaterwoche in Lauf, eine erfolgreiche Kooperation zwischen der VHS Unteres Pegnitztal und dem PZ-Kulturraum, die 2017 bereits ins vierte Jahr geht.

Ob Puppenspiel, Schauspiel oder Erzähltheater – Sabine Stoll und Rainer Turba haben für die Woche vom 28. Oktober bis zum 4. November eine bunte Vielfalt an Veranstaltungen herausgesucht, die von der Janosch-Geschichte bis zum Märchen von Frau Holle, vom preisgekrönten Stück über die „Sachenfinderin“ bis zu einer kleinen Abenteuerreise reicht.

Den Auftakt macht das mobile Kindertheater Morgenroth & Schwester aus Nürnberg mit einer Adaption der Janosch-Geschichte „Komm, wir finden einen Schatz!“ (Samstag, 28.10., 14.30 Uhr) für Kinder ab vier Jahren.

Mit dem „selbstsüchtigen Riesen“ (Montag, 30.10., 14.30 Uhr) vom Theater Spielberg aus Würzburg und dem „Maulwurf Grabowski“ (Dienstag, 31.10., 14.30 Uhr) vom Theater Kuckucksheim aus Heppstädt bei Adelsdorf stehen zwei weitere Stücke für diese Altersgruppe auf dem Programm. „Puppenprinzipal“ Norbert Böll spielt den Riesen nach einer Vorlage von Oscar Wilde, während Benjamin Seeberger, der Sohn des bekannten Puppenspielers Stefan Kügel, sich mit der Maulwurfsgeschichte an den Büchern von Luis Murschetz orientiert.

Abenteuerreise für Daheimgebliebene

Genau das Richtige für diejenigen, die sich in den Herbstferien zu langweilen beginnen – und bestens für kleine Besucherinnen und Besucher aus Kindergärten und Horten geeignet – ist die Abenteuerreise „Leinen los, bye-bye, bis bald!“ (Donnerstag, 2.11., 11.00 Uhr), auf die das Theater KunstStoff alle Daheimgebliebenen mitnehmen will.

Die Kleinsten ab drei Jahren dürfen sich auf „Die Sachenfinderin“ (Freitag, 3.11., 14:30 Uhr) vom Figurentheater Unterwegs freuen. Angelika Jedelhausers Inszenierung über die kleine Kari, die nach unentdeckten Sachen, Kostbarkeiten und kleinen Schätzen sucht, wurde in diesem Jahr mit dem Preis der Kinderkulturbörse ausgezeichnet.

Ebenfalls für Kinder ab drei Jahren erzählt Nicole Weißbrodt vom Theater Lakritz mit Objekten aus der Backstube die Geschichte von „Frau Holle“ (Samstag, 4.11., 14.30 Uhr). Da kann schon mal ein wenig Mehlstaub aufwirbeln, wenn sie es schneien lässt!

Alle Veranstaltungen finden im PZ-Kulturraum in der Nürnberger Straße 19 in Lauf statt. Der Eintrittspreis beträgt 6 Euro; für Kindergärten, Horte und Schulen werden Gruppentarife angeboten.

Eintrittskarten sind im ServiceCenter der Pegnitz-Zeitung, Tel.: 09123 / 175 150, sowie online unter Opens external link in new windowwww.reservix.de erhältlich.

Weitere Informationen gibt es unter Opens external link in new windowwww.vhs-unteres-pegnitztal.de und unter Opens external link in new windowwww.pz-kulturraum.de.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz