Auf dem Laufenden
17.07.2017

Freies WLAN für die Laufer Kaiserburg

Freistaat richtet Hotspots ein


Ab sofort gibt es auch in Lauf BayernWLAN. Rund um die Laufer Kaiserburg kann nun kostenlos, ohne Begrenzung, sicher und mit Jugendschutzfilter im Internet gesurft werden. Insgesamt sechs Hotspots wurden für Schlossplatz, Schlossinnenhof, Kaiser- und Wappensaal sowie die Touristeninformation eingerichtet.

Bürgermeister Benedikt Bisping freut sich, dass die Idee für die Internet-Zugangspunkte in der Pegnitzstadt vom Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat aufgriffen und umgesetzt wurde. „Der Bedarf an öffentlichem WLAN ist groß und das Angebot des Freistaats steigert Laufs Attraktivität“, so das Stadtoberhaupt.  

Seit Start der Initiative Anfang 2015 wurden bereits rund 7.400 Zugangspunkte ins BayernWLAN realisiert. Es bietet für jedermann rund um die Uhr ein offenes und kostenfreies WLAN. Passwörter, Anmeldedaten oder eine Registrierung sind nicht erforderlich.

Bayern wird das erste Bundesland mit einem eigenen WLAN-Netz. Bis 2020 soll das kostenfreie BayernWLAN mit 20.000 Hotspots – vor allem in Kommunen, Hochschulen, Schulen, Behörden und Tourismuszielen – aufgerüstet werden. Weitere 20.000 sollen an den bayerischen Schulen entstehen.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz