Auf dem Laufenden
11.05.2017

Lichterlauf durch die Pegnitzstadt

Neues Sportevent feiert am 21. Oktober Premiere


Otfried Bürger, der Erste Bürgermeister Benedikt Bisping, Sebastian Vorherr und der Dritte Bürgermeister Thomas Lang freuen sich auf den 1. Laufer Lichterlauf im Oktober

Otfried Bürger, der Erste Bürgermeister Benedikt Bisping, Sebastian Vorherr und der Dritte Bürgermeister Thomas Lang freuen sich auf den 1. Laufer Lichterlauf im Oktober (Foto: Hiller)

Unter der Schirmherrschaft des Ersten Bürgermeisters Benedikt Bisping laden die Stadt Lauf und die Agentur für Sportveranstaltungen und Sportzeitnahme, racesolution, gemeinsam mit der Sparkasse Nürnberg am 21. Oktober zum ersten Laufer Lichterlauf ein.

Man wolle mit der Veranstaltung, die bereits seit 2007 in Rothenburg stattfindet und sich mit inzwischen rund 1100 Teilnehmern als eines der größten Laufevents in Mittelfranken etabliert hat, nun noch mehrere Menschen erreichen, so der Organisator Sebastian Vorherr. Und Lauf habe sich mit seiner schönen historischen Altstadt als weiterer Austragungsort geradezu angeboten.

Stimmungsvoller Abschluss der Laufsaison

Mit Ausnahme der Bambini-Gruppe für Kinder bis sieben Jahre gehen alle Teilnehmer nach Einbruch der Dunkelheit an den Start zu dem Rundlauf, bei dem Fackeln, Kerzen und Scheinwerfer für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen werden – ein Konzept, das Bürgermeister Benedikt Bisping überzeugt hat. „Diese Veranstaltung ist ein stimmungsvoller Abschluss für die Laufsaison 2017 und rückt unsere Stadt, die die Gäste an diesem Tag bei geführten Rundgängen näher kennenlernen können, im wahrsten Sinne des Wortes‚ ins richtige Licht‘“, freut sich das Stadtoberhaupt.

Werbung für den Breitensport

Der Meinung ist auch Otfried Bürger, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der Sparkasse Nürnberg. Der Lichterlauf runde das Portfolio der Laufveranstaltungen in der Region perfekt ab und sei zudem eine hervorragende Werbung für den Breitensport.

Und tatsächlich ist bei dem Event, bei dem fünf Strecken von 800 bis 8200 Metern für verschiedene Altersklassen und Leistungsniveaus zur Auswahl stehen, für jeden etwas dabei, weshalb Sebastian Vorherr bei der Premiere in der Pegnitzstadt mit rund 500 Teilnehmern rechnet.

Auf große Resonanz hofft auch der Dritte Bürgermeister Thomas Lang, der den Lichterlauf nicht als Konkurrenz für Veranstaltungen wie den Hämmern-, Altstadtfest-, Landkreis- oder Moritzberglauf verstanden wissen will, sondern in ihm eine Bereicherung des sportlichen Angebots in der Region sieht.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Internet unter Opens external link in new windowwww.lichterlauf.de, auf Facebook (Opens external link in new windowLaufer Lichterlauf) sowie per E-Mail an Opens window for sending emailinfo(at)racesolution.de.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz