Auf dem Laufenden
17.03.2017

EMUGE Franken als feuerwehrfreundlicher Betrieb ausgezeichnet

Laufer Unternehmen engagiert sich für den Brandschutz


Foto: EMUGE Franken als feuerwehrfreundlicher Betrieb ausgezeichnet

Der stellvertretende Kommandant der Laufer Feuerwehr, Daniel Bösch, Bürgermeister Benedikt Bisping, Helmut Glimpel, Gerhard Knienieder, Ulrike Glimpel-Knienieder, Cornelia Glimpel-Pompe, Thomas Pompe, Kommandant Oliver Heinecke, Thomas Wanke, Leiter des städtischen Ordnungsamts, Stadtrat Georg Schweikert sowie Stadtrat und Kommandant der Heuchlinger Wehr, Frank Keller (von rechts nach links) feierten die Auszeichnung bei einem Empfang im Laufer Firmensitz der EMUGE FRANKEN (Foto: Hiller)

Foto: EMUGE, Bürgermeister Benedikt Bisping überreichte Firmenchef Helmut Glimpel die Auszeichnung

Bürgermeister Benedikt Bisping überreichte Firmenchef Helmut Glimpel die Auszeichnung (Foto: Hiller)

Sie sind bei Bränden schnell zur Stelle, haben aber auch im Bereich der technischen Hilfeleistung und des Umweltschutzes ein breites Einsatzspektrum abzudecken. Insgesamt 290 Mal mussten die Mitglieder der Laufer Feuerwehren im vergangenen Jahr ausrücken – Einsätze, die nicht nur die aktiven Feuerwehrleute, sondern auch ihre Arbeitgeber gefordert haben.

Das Engagement all jener ortsansässigen Firmen und Betriebe, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei deren ehrenamtlichen Tätigkeiten im Feuerwehrwesen unterstützen, würdigt die Stadt Lauf ab sofort mit einer Urkunde, die Mitte März erstmalig verliehen wurde.


Freistellung für Lehrgänge und Einsätze

Ausgezeichnet wurde die Firma EMUGE, zu deren Belegschaft mehr als zwanzig aktive Feuerwehrleute gehören. Dass sie für Lehrgänge und Einsätze freigestellt werden, ist für Firmenchef Helmut Glimpel eine Selbstverständlichkeit: „Ich habe große Hochachtung vor Ihrer Leistung und schaffe gerne die nötigen Voraussetzungen für Ihren freiwilligen Einsatz.“ Gleicher Meinung ist Geschäftsführer Gerhard Knienieder, der den Ehrenamtlichen, „die weitaus mehr tun als ihre Pflicht“, bei der Feier zur Urkundenübergabe im Laufer Firmensitz der EMUGE FRANKEN seinen Respekt aussprach.

Viel Lob und ein herzliches Dankeschön gab es auch von Bürgermeister Benedikt Bisping – für die Laufer Feuerwehren, die an diesem Abend durch den Kommandanten Oliver Heinecke und Leiter der Ortsteilfeuerwehren repräsentiert wurden, und für Helmut Glimpel, dem er die Urkunde „für besondere Verdienste um das Feuerlöschwesen in der Stadt Lauf“ überreichte.


Vorbildlicher Arbeitgeber mit großem Weitblick

Der Unternehmer, der vor einigen Jahren mit der Goldenen Bürgermedaille der Stadt Lauf ausgezeichnet wurde, sei nicht nur ein vorbildlicher Arbeitgeber bei dem der Teamgedanke im Mittelpunkt stehe, sondern auch „ein Mann mit großem Weitblick“, der erkannt habe, dass betriebliche Wertschöpfung auch eine Wertschätzung der Belegschaft voraussetze.

Ein gutes Miteinander, so der Bürgermeister weiter, spiele in vielen Lebensbereichen eine wichtige Rolle. Und hier gelte es auch ab und zu, die eigenen Interessen hintanzustellen – wie die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, die einen unschätzbaren Dienst für die Allgemeinheit leisteten und ihre Arbeitgeber, ohne deren Verständnis und Unterstützung dieses Engagement nicht möglich sei.

Es bleibe also zu hoffen, dass das gute Beispiel der Firma EMUGE und vieler weiterer Betriebe, die sich für die Feuerwehren stark machen, noch viele Nachahmer fänden, damit es auch in Zukunft um den Brandschutz in der Pegnitzstadt gut bestellt sei.



< Vorheriger Artikel

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz