Hauptamt

Stadtarchiv Lauf


Foto: Stadtarchiv Lauf
(Foto: Städtische Sammlungen, Artur Kottas)

Das Stadtarchiv Lauf a.d. Pegnitz ist zusammen mit den Städtischen Sammlungen seit 1935 in den Gebäuden des Glockengießer-Spitals untergebracht, das sich seit dem Jahr 1374 innerhalb der Stadtmauer befindet. Gestiftet von einem Nürnberger Bürger – dem Glockengießer Hermann Keßler – und seiner Frau Elsbeth beherbergte es als karitative Einrichtung in der Stadt an der „Goldenen Straße“ zwischen Prag und Nürnberg bis zum Jahr 2013 ältere, hilfsbedürftige Menschen. Zum großen Gebäudekomplex zählt der malerische ehemalige Wirtschaftshof und die Ruine der Spitalkirche St. Leonhard mit der Grablege der Stifter.

Öffnungszeiten
Dienstag bis Freitag 9-12 Uhr, Dienstag 14-18 Uhr, Mittwoch bis Freitag 14-16 Uhr.
Voranmeldung empfehlenswert!

Neu: Regionaler Opens external link in new windowBlog des Stadtarchivs Lauf

Bestände des Stadtarchivs


Foto: Stadtarchiv Lauf
Urkunde der Familie von Sichart (Familienarchiv Sichart im Stadtarchiv Lauf, Foto: Stadtarchiv Lauf)

Das Stadtarchiv belegt momentan 524 m² Raum und verwahrt 600 Regalmeter Archivalien, hinzu kommt der Magazinbestand. Die umfangreiche Freihand-Bibliothek von 13.500 Bänden (die ältesten Bände stammen aus dem 16. Jh.) umfasst Literatur zur Stadt Lauf, den Orten des Landkreises Nürnberger Land, zu Nürnberg, zu Franken und zur benachbarten Oberpfalz. Hinzu kommt Literatur zu Themen die für die Geschichte der Stadt Lauf relevant sind: beispielsweise Böhmen, Burgenkunde, Numismatik, Heraldik, Industriegeschichte und Naturkunde. Ergänzt wird der ständig aktualisierte Bestand von einer Sammlung historischer Schulbücher.

Derzeit werden die Bestände des Laufer Stadtarchivs digital mit FAUST erfasst und langfristig für den Nutzer als Datenbank im Internet zugänglich gemacht.

Opens internal link in current windowBestände des Stadtarchivs

Städtische Sammlungen

 

Bild: Stadtansicht von Lauf, Skizze von Konrad Volkert, o.J. (Städtische Sammlungen, Foto : Stadtarchiv Lauf)
Stadtansicht von Lauf, Skizze von Johann Chistoph Bankel, o.J. (Städtische Sammlungen, Foto : Stadtarchiv Lauf)

Angegliedert an das Stadtarchiv sind über 20.000 Objekte der Städtischen Sammlungen zu bürgerlichen, adeligen und ländlichen Lebenswelten der Stadt. Hinzu kommt der Bestand an Möbeln und Gemälden der Familie von Sichart. Zwei große graphische Sammlungen von über 300 Blättern wurden dem Archiv von Privat überlassen. Außerdem werden die Nachlässe verschiedener regionaler Künstler wie Christoph Bankel und Konrad Volkert verwahrt.

Ein weiterer Sammlungsschwerpunkt liegt auf der regionalen Kunst im Zusammenhang mit der lange Zeit in der benachbarten Burg beheimateten Nürnberger Kunstakademie.

Opens internal link in current windowGeschichte(n) aus dem Stadtarchiv

Publikationen aus dem Stadtarchiv

Opens internal link in current windowVERTREIBUNG gestern FLUCHT heute NEUE HEINMAT Nürnberger Land (Projektdokumentation)
Opens internal link in current windowKinderbuch Kaiser Karl IV. in Lauf
Opens internal link in current windowKonrad Volkert (Ausstellungskatalog)
Opens internal link in current windowZeitenLauf - Publikationen zur Zeitgeschichte

Kontakt

Ansprechpartner
Name: Dr. Ina Schönwald (Leitung)
Telefon: 09123/182 38 39
Fax: 09123/98 85 42
Zimmer: Stadtarchiv, Spitalstr. 5, 91207 Lauf a.d.Pegnitz
E-Mail: Opens window for sending email info@stadtarchiv-lauf.de
Name: Ursula Maget (Sekretariat)
Telefon: 09123/184-166
Fax: 09123/98 85 42
Zimmer: Stadtarchiv
E-Mail: Opens window for sending email info@stadtarchiv-lauf.de

Weitere Informationen

Downloads
Download Begleitprogramm des Stadtarchivs zur bayerisch-tschechische Landesausstellung 2016/17 "Ausstellungen & Veranstaltungen"
Download Satzung: Satzung über Aufgaben und Benutzung des Stadtarchivs Lauf vom 29.1.2014
Download Satzung: Gebührensatzung für das Stadtarchiv Lauf vom 29.1.2014

« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz