Dirt Trail Park

Dirt Trail Park an der Hardtstraße ist eröffnet

Foto: Walter
Foto: Dirt Trail Park an der Hardtstraße

Für Mountainbiker und BMX-Fans gibt es seit Kurzem ein neues Angebot in der Pegnitzstadt: Fünf Monate nach Baubeginn wurde der Dirt Trail Park an der Hardtstraße offiziell eröffnet. Und neben Vertretern des Laufer Stadtrats und den zuständigen Mitarbeitern im Städtischen Bauamt waren natürlich auch die jungen Biker vor Ort, um die Strecke gleich bei einer ersten Probefahrt zu testen.

„Die Pegnitzstadt ist um eine weitere sportliche Attraktion reicher“, freute sich Bürgermeister Benedikt Bisping über den Abschluss eines „gelungenen Kooperationsprojekts“, das von mehreren Partnern gemeinsam finanziert wurde.

Engagement des Laufer Jugendrats
Die Anregung zum Bau des Dirt Trail Parks stammt von Tony Arnold – eine Idee, die  beim Laufer Jugendrat auf große Zustimmung stieß und von den jungen Leuten „mit viel Engagement vorangetrieben wurde“, wie Stadtrat Thomas Lang, der an den Planungsarbeiten beteiligt war, betonte.


Dank der Stadt Lauf, des CJT-Gymnasiums, der Os¬kar- Sembach-Realschule und der Montessori-Schule, die ihre finanzielle Unterstützung für die 50.000 Euro teure Anlage zusagten, konnte es schließlich losgehen.

Nachdem nach längerer Suche ein geeigneter Standort gefunden war und auch das von der Stadt Lauf in Auftrag gegebene Lärmschutzgutachten positiv ausfiel, machten sich zwei Baufirmen ans Werk und verwandelten den ehemaligen Bolzplatz neben dem CJT-Gymnasium in einen Parcours mit einem Starthügel, Rampen, einer Holzwippe und einer Buckelpiste

Und das Ergebnis könne sich sehen lassen, so der Bürgermeister, der sich herzlich bei allen Beteiligten bedankte, die jungen Sportler aber auch um die nötige Vorsicht und Rücksicht bat: „Bitte sorgt mit entsprechender Schutzkleidung und angemessener Fahrweise für Eure Sicherheit und kümmert Euch auch darum, dass Euer Bike-Park so sauber bleibt, wie er jetzt ist.“


« zurück
Anzeigen
Ihre Anzeige auf lauf.de?
Kontakt



Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die Stadt Lauf a.d. Pegnitz